CDU-Fraktion will Radwege modernisieren und sicherer machen

alleen-radweg-willich

Die CDU-Fraktion im Willicher Stadtrat will in die Radwege im Stadtgebiet investieren und ein Zukunftskonzept für den Radverkehr in der Stadt erarbeiten lassen. „Willich verfügt insgesamt über gut ausgebaute Radwege. Sie werden auch viel benutzt, als Arbeitsweg, von Schülern, Familien und für Ausflüge. Trotzdem können sie an vielen Stellen verbessert werden und es gibt Bedarf für neue Verbindungen. Der konkrete Bedarf soll jetzt erhoben werden, damit für Radfahrer noch bessere Wege geschaffen werden können“, sagt Roger Kurzawa,  Vorsitzender der Willicher Mittelstandsvereinigung (MIT).

Die Stadtverwaltung soll die vorhandenen Radwege in einen Stadtplan übertragen und dem Planungsausschuss bis zum 31. März 2018 vorlegen. Dann soll die Verwaltung Maßnahmen vorstellen zur Einbeziehung in das Verkehrskonzept, vor allem für mehr Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr, den Zeitbedarf zur Realisierung von Sanierungen und dem Bau neuer Wege ermitteln, die Kosten für den Aus- und Neubau sowie die Folgekosten für Instandhaltung und Pflege pro Jahr einschätzen. Für die Zukunftsplanung der Radwege sollen 25.000 Euro in den städtischen Haushalt 2018 eingestellt werden. Die Ergebnisse sollen spätestens Ende Juni 2018 im Planungsausschuss vorgestellt werden, um Planungen für das darauffolgende Jahr zur ermöglichen.