Gäste aus Japan: Reifen, Sushi und viel Fußball

Bm Toyo tires u 19

Nachwuchs-Fußball-Mannschaften aus ganz Europa, Brasilien und aus Japan treffen am Oster-Wochenende zur U19-Champions-Trophy in Düsseldorf aufeinander – und die japanische Hochschul-Auswahl schaute am Donnerstag in Willich vorbei: Der an der Halskestraße im Gewerbegebiet Münchheide ansässige, japanische Reifenproduzent „Toyo Tire“ ist nämlich Sponsor der Düsseldorfer Fortuna, die den Event im Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich in Düsseldorf gastgebend ausrichtet.

Also schaute Willichs Bürgermeister Josef Heyes, traditionell in gutem Kontakt zu den 23 in Willich ansässigen Firmen aus Nippon, zur Begrüßung der jungen Nachwuchskicker vorbei. Heyes gab einige wenige Informationen zur Stadt Willich, erläuterte den guten Kontakt Willichs zur japanischen Wirtschaft, wünschte den Kickern aus dem Land der aufgehenden Sonne „viel Fortune bei der Fortuna“ – und versprach, am Wochenende bei den Spielen vorbei zu schauen. Dort werden sich neben den Kickern aus Fernost in zwei Gruppen die Nachwuchs-Eliten des FC Liverpool, Mainz 05, Cruzeiro EC (Belo Horizonte, Brasilien), Benfica Lissabon, Borussia Mönchengladbach, FC Nordsjaelland (Dänemark), Red Bull Salzburg, Fortuna Düsseldorf und der BV 04 Düsseldorf miteinander messen.

In Blick darauf stärkten sich die jungen Kicker auf Einladung ihres Gastgebers am Buffet – wobei nicht nur das von Experten bereitete, landestypische wie exquisite Sushi, sondern auch die per Lieferservice herbeigeschafften Monsterpizzen bei den jungen Fußballern reißenden Absatz fanden.

Dass man sich als Sponsor unter anderem bei der Düsseldorfer Fortuna engagiere, passe hervorragend, so Mike Rignall, European Marketing-Manager bei Toyo Tires: Die Situation der Fortunen sei mit der des japanischen Reifenexperten vergleichbar und weise deutliche Parallelen auf; bei der Fortuna wie bei Toyo Tire spiele man (noch) in der zweiten Liga – strebe freilich nach höherem und wolle langfristig in die Spitze. Die einen in der Bundesliga, die anderen im europäischen Reifengeschäft.

Übrigens schaute auch ein fußballernder Profi beim Besuch der jungen Kicker aus Japan kurz vorbei: Justin Toshiki Kinjo, japanisch-US-amerikanischer Fußballspieler, steht derzeit als Mittelfeldspieler beim Zweitligisten Fortuna Düsseldorf unter Vertrag.

Übrigens gibt es noch Karten für das Turnier (www.U19-cup.de) : Samstag, Sonntag und Montag wird im Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich in Düsseldorf gekickt, die Finalrunde mit fünf Spielen ist für Ostermontag terminiert.