Generationenfest des TV Anrath großer Erfolg

2018_04 Generationefest 2
Foto: TVA

Rund 300 Kinder, jüngere und ältere Erwachsene kamen am Sonntag zum Generationenfest des Turnvereins Anrath (TVA). „Das ist für uns schon ein schöner Erfolg“, resümiert Jenny Koszlowski, stellvertretende Vorsitzende des TVA. Zusammen mit Abteilungsleiterin Renate Stodden hatte sie das Fest organisiert.

„Ich denke, dass es uns ganz gut gelungen ist, Jung und Alt gemeinsam in Bewegung zu bringen“, so die stellvertretende Vorsitzende weiter. Während die Kinder vor allem die große Hüpfburg, verschiedene Balance-Geräte, Trampoline und mehr eroberten, probierten manche Väter zusammen mit dem Nachwuchs die Jonglierteller aus und Mütter duellierten sich unter anderem beim großen Vier-gewinnt-Spiel mit ihren Kindern. Die Bauchtanz-Showeinlage kam so gut an, dass bei der Zugabe auch die Festgäste die Hüften respektive den Bauch schwangen.

„Einige Besucherinnen und Besucher ließen sich auch durch die Vorführungen vom Seniorensport inspirieren und machten bei Feldenkrais, Hocker-und Wirbelsäulengymnastik fleißig mit“, so Renate Stodden, die für ihre Abteilung „Fit & Gesund“ bilanziert: „Das war ein gelungener Tag!“

Möglich wurde das Generationenfest durch die ehrenamtliche Mithilfe von etwa 15 Vereinsmitgliedern: „Sie waren von früh bis spät für den Auf- und Abbau und den reibungslosen Ablauf im Einsatz. Herzlichen Dank dafür“, so die beiden Organisatorinnen des Fests.

Sehr erfreulich war, dass das Fest auch von Nicht-vereinsmitgliedern besucht wurde: „Viele Kinder waren dabei, die ich noch nicht aus unseren Turngruppen kannte“, berichtet Jenny Koszlowski als Abteilungsleiterin „Turnen und Bewegung“. Einer von ihnen ist zum Beispiel der dreijährige Fynn.

Zusammen mit seinen Eltern stakste er kurz vorm Schluss der Veranstaltung noch durch den Bewegungsparcours, wobei es ihm die Laufwippe augenscheinlich besonders angetan hatte.