Kunstrad und Radball: Nachwuchs-Hallenradsportler zu Gast in Schiefbahn

RSC Blitz Schiefbahn

Zwei Hallenradsport-dominierte Tage liegen vor den Schiefbahnern. Am kommenden Wochenende ist der RSC „Blitz“ Ausrichter für Veranstaltungen seiner zwei Vorzeigedisziplinen: Kunstrad und Radball.

Am Samstag, dem 14.04., findet in der Halle des Sankt-Bernhard-Gymnasiums ab 14.00 Uhr das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft im Bereich Jugend statt. Als amtierende Landesmeister sicherten sich Jannis und Robin Leusch das Austragungsrecht in der anstehenden DM-Qualifikation. Die Cousins wollen nach ihrem Erfolg auf Landesebene nun die nationale Ebene stürmen – doch ihre Konkurrenz ist erneut sehr stark. Vertretungen aus Niedermehnen (NRW), Hechtsheim (RLP), Hahndorf (NDS), sowie Eberstadt und Naurod (HES) werden mit den „Blitzern“ um die Teilnahme am Halbfinale wettstreiten.

Ruhiger, aber nicht weniger spannend wird es dann am darauffolgenden Sonntag. Dann, wenn die Tore von der Fläche geräumt wurden um Platz für die Kunstradszene der Region zu machen. Für das 2. Ranglistenturnier am 15.April finden sich ab 10.00Uhr die Teams der Radsportbezirke Krefeld und Mönchengladbach in der Sankt-Bernhard- Sporthalle ein. Nebst den Sportfreunden aus Kervenheim, Neersen, Neuwerk und Erkelenz-Hoven, geht erneut die komplette Kunstradabteilung des „Blitz“ an den Start. Beim 1er Kunstradfahren können die neu aufgenommenen Übungen der sich immer weiter entwickelnden Sportlerinnen zum Besten gegeben werden. Besonders spannend wird der Wettkampf erneut für die jüngsten Sportlerinnen des Vereins: Pia Lobert, Emily Meyer-Lingen und Anna Schmitt.

Im Mannschaftsbereich werden die 4er-Juniorinnen Julia Gerstenberger, Sina Steffe, Merle Stopka und Zoe Nossek an den Start gehen und das Ranglistenturnier als Vorbereitung zur bald anstehenden Deutschen Juniorenmeisterschaft nutzen.