Netzwerk Schiefbahn startet mit drei Themen in drei Gruppen

Quartierentwicklung Schiefbahn

Mitmacher gesucht: Passend zu den Gruppen, die in der Bürgerwerkstatt im Rahmen der Quartiersentwicklung entstanden sind, soll das Netzwerk Schiefbahn jetzt mit Leben gefüllt und  weiter ausgestaltet werden. „Neben dem Gruppentreffen der „Alternativen Wohnformen“ soll es noch weitere Gruppentreffen geben“, so Daniela Wothe vom Schiefbahner Quartiersbüro: Konkret die Gruppen „Sichere Fahrradwege“, „Verkehrskonzept“ und „Kurt-Schumacher-Park“.

„Sichere Fahrradwege“: Fahrradfahren bedeutet heute für viele mehr als nur eine Fortbewegungsmöglichkeit. „Die Fahrradwege in und um Schiefbahn sind prinzipiell schön zu fahren – wären nicht an der einen oder anderen Stelle schwerere Mängel oder uneinsichtige Gefahrenstellen“: Mit diesen Worten bekundete eine aktive Radfahrgruppe innerhalb der Bürgerwerkstatt Interesse, sich Mängel und Gefahrenstellen genauer ansehen zu wollen, diese zu dokumentieren und somit dazu beizutragen, dass die Fahrradwege wieder sicherer und besser befahrbar werden. Erstes Treffen der Projektgruppe: Dienstag, 24. April, um 18.30 Uhr in der Begegnungsstätte des Caritasverbandes Schiefbahn, Hochstr. 67 (Eingang vom Parkplatz) statt. Wer am Projekt mitzuwirken oder konkrete Gefahrenstellen nennen möchte, ist eingeladen.

„Verkehrskonzept“: Bei der Bürgerwerkstatt bekundeten Besucher Interesse,  sich mit grundsätzlichen Themen aus den Bereichen Verkehr, Mobilität sowie Sicherheit genauer zu befassen. Erstes Treffen der Gruppe „Verkehrskonzept“: Mittwoch, 25. April, 18:30 Uhr in der Begegnungsstätte des Caritasverbandes Schiefbahn (Hochstraße 67,  Eingang vom Parkplatz).

„Kurt-Schumacher-Park“: Der war bei vielen Besuchern Thema, was sich auch in der Auswertung der Bürgerwerkstatt widerspiegelt. Einige kleinere wie auch größere Veränderungsvorschläge und -wünsche kamen sofort auf den Tisch. Wer an der Zukunft des Parks mitwirken möchte: Ersten Gruppentreffen Mittwoch, 2. Mai, ab 18.30 Uhr, ebenfalls in der Begegnungsstätte des Caritasverbandes Schiefbahn im alten Schiefbahner Rathaus an der Hochstraße.

„Die Akteure vom Netzwerk Schiefbahn freuen sich über viele Mitgestalter in den unterschiedlichen Gruppen“, so Daniela Wothe vom Schiefbahner Quartiersbüro, bei er man sich auch vorab bei Fragen zum Thema melden kann (0 21 54 – 4 809 906).