Den Führerschein für Sportboote erwerben, Brote aus Bio-Dinkel backen oder Qigong: Das sind nur drei der zahlreichen Kurse, die die Kreisvolkshochschule im kommenden Semester bereithält. Insgesamt bietet die Kreis-VHS an die 800 Veranstaltungen mit mehr als 18.000 Unterrichtsstunden an. Das Programmheft zum ersten Semester 2018 liegt ab sofort aus. Kreisdirektor und Bildungsdezernent Ingo Schabrich: „Unsere VHS ist in jeder Stadt und Gemeinde im Kreis Viersen vertreten und die Weiterbildungseinrichtung mit dem breitesten Angebot.“

Ein Dach aus vielen farbigen Regenschirmen ziert das neue Programm-Cover. „Mit dem Titelfoto möchten wir zeigen, wie bunt lebenslanges Lernen ist“, sagt Bianca Goertz, Leiterin der Kreis-VHS. „Unsere Angebote ermöglichen mit ihrer Themenvielfalt neue Einblicke und Eindrücke – und zwar für jeden, egal welchen Alters, welcher Schulbildung, welchen Geschlechts oder welcher Herkunft.“

Das neue Programm ist eine Mischung aus bewährten Kursen und einigen neuen Angeboten. Dazu gehören eine Lesung „Die Angstmacher. 1968 und die Neuen Rechten“, ein Vortrag zum 100. Geburtstag von Heinrich Böll und eine Führung „über die Dächer des Kölner Doms“.

Die Bandbreite der Angebote ist groß. Die Kunden finden Kurse zum Thema „Streit schlichten“, Lernangebote an PC, Laptop, Tablet und Smartphone oder zum Nachholen eines Schulabschlusses. Sprachkurse und Kreativtechniken gehören auch in diesem Semester wieder zum Programm wie Kochen, Bewegung oder Angebote zur Nachhaltigkeit. Abgerundet wird das Semesterprogramm durch die kostenlose Beratung zum Bildungsscheck, zur Bildungsprämie oder zur beruflichen Entwicklung.

Eröffnet wird das Semester 2018 mit dem Holocaust-Gedenktag am 27. Januar. Der Duisburger Historiker und Literaturwissenschaftler Dr. L. Joseph Heid spricht an diesem Abend zum Judenmord im Nationalsozialismus. „Die Wannseekonferenz 1942 und der Weg zur ‘Endlösung‘“, so der Titel seines Vortrags. Heid ist Publizist zahlreicher Werke zur deutsch-jüdischen Beziehungs- und Literaturgeschichte sowie zum Ostjudentum.

Anmeldungen für alle Angebote im ersten Semester sind ab sofort möglich: über die Homepage www.kreis-viersen-vhs.de, telefonisch unter 02162 / 9348-0, per E-Mail an vhs@kreis-viersen.de oder persönlich im VHS-Zentrum am Willy-Brandt-Ring 40 in Viersen.