Spaß unterm Korb in der Anrather Leineweberhalle

Basketball DJK-VFL Willich

Wieder „Streetball at Midnight in Anrath“ – und wer dabei sein möchte, sollte sich bald anmelden: Am Freitag, 27. April, wird die Nacht wieder unterm Korb zum Tag gemacht. Los geht es ab 22 Uhr in der Sporthalle an der Fadheider Straße in Anrath, Ende ist selten vor 4 Uhr morgens. Organisiert  wird das seit Jahren enorm erfolgreiche Turnier wieder von Marion Tank (Streetwork), Simone Benen-Heyer (Jugendzentrum „Titanic“) und Sigi Widecki (Cafe Rampenlicht). Streetball – das ist Basketball pur, 3 gegen 3 auf einen Korb, das ist Basketball in seiner uramerikanischen Art:  Dribbling, Shoot, Rebound.

Streetball stammt aus den Hinterhöfen von New York und Chicago, und auch spätere NBA-Stars wie Michael „Air“ Jordan haben ihre Karriere auf der Straße begonnen. Streetball ist dabei mehr als Basketball für die Straße, eher ein Lebensgefühl der Jugend mit entsprechender Kleidung und Musik: übergroße T-Shirts und Hosen, dazu Rapmusik, Jugendliche unterschiedlicher Nation und Hautfarbe – und so ist das dann auch in Anrath seit Jahren.

Die Formalien: Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 27 Jahren, die Bock auf Basketball haben und zuschauen können alle, die es schaffen, mal eine ganze Nacht wach zu bleiben und die Mannschaften anzufeuern. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anzahl der Mannschaften allerdings begrenzt. Also anmelden bei: Marion Tank (01 72/ 2 611 081), im Jugendzentrum „Titanic“ (0 21 56/ 2030, ab 16 Uhr) oder im Café Rampenlicht (0 21 56 / 109 041, ab 17 Uhr).