Stadt Willich versteigert Fundsachen

Fundsachen Auktion Stadt Willich

Auch in diesem Frühjahr wird wieder eine Online-Versteigerung von Fundsachen gestartet: Am Donnerstag, 20. April, beginnt die „4-Wochen-Vorschau“ der Dinge, die versteigert werden, die Versteigerung selbst startet am 18. Mai und läuft zehn Tage.

Wie immer kommen Fundsachen unter den redensartigen Hammer, die weder vom Verlierer noch vom Finder abgeholt und länger als ein halbes Jahr beim Fundamt aufbewahrt wurden. Wer etwas ersteigert, muss die Gegenstände beim Fundamt der Stadt (Geschäftsbereich Einwohner und Ordnung, Verwaltungsgebäude St. Bernhard in Schiefbahn, Albert-Oetker-Straße 98) abholen und bar bezahlen. Verlierer haben übrigens noch bis zum 19. April die Chance, ihre Ansprüche beim Fundamt geltend zu machen. Versteigert werden  verschiedene Damen-, Herren- und Kinder-Fahrräder, diverse bereinigte Mobiltelefone, verschiedene Armbanduhren, diverse Schmuckstücke, Kleinelektrogeräte, div. Micro-SD- und SD-Adapterkarten, Taschen, Duscharmatur, Akku-Bohrschrauber

Ansprechpartner in Sachen Fundamt und Versteigerung ist das Fundamt und dort konkret Daniela Heitmeyer (Telefon 0 21 56 –  949 669, E-Mail:daniela.heitmeyer@stadt-willich.de).

Fundsachen der Stadt Willich:
http://www.sonderauktionen.net/anbieter.php?vID=71