Stadt Willich: Wieder online-Versteigerung von Fundsachen

Fundsachen Auktion Stadt Willich

Der Hammer kreist wieder eher virtuell: Auf dem Portal www.sonderauktionen.net kommt es wieder zu einer online-Versteigerung von Fundsachen der Stadt Willich: Unter anderem Versteigert werden  verschiedene Damen-, Herren- und Kinder-Fahrräder, diverse bereinigte Mobiltelefone und Schmuckstücke.

Am Donnerstag, 24. Mai, geht es ab 18 Uhr los, die sogenannte 4-Wochen-Vorschau mit den zu versteigernden Fundgegenständen beginnt am 26. April, die letzten Auktionen enden am 3. Juni. Versteigert werden wie immer Fundsachen, die weder vom Verlierer noch vom Finder abgeholt wurden und länger als ein halbes Jahr beim Fundamt aufbewahrt wurden. Nach Abschluss der Auktion müssen die Gegenstände beim Fundamt der Stadt abgeholt und bar  bezahlt werden.

Verlierer haben noch bis zum 25. April die Gelegenheit, ihre Ansprüche Fundamt (Geschäftsbereich Einwohner und Ordnung, Verwaltungsgebäude St. Bernhard, Schiefbahn, Telefon 0 21 54 / 949 669) geltend zu machen.