UPDATE: Sprengung eines Geldautomaten – Sicherstellung des Fluchtfahrzeugs

Geldautomat gesprennt Feuerwehr

Wie in unserer Meldung heute Morgen berichtet, wurde auf der Hochstraße in Willich-Schiefbahn ein Geldautomat aufgesprengt. Der Tresor des Automaten hielt dem Druck stand, so dass die Täter keine Beute machten. Mehrere Anwohner hatten gegen 03:45 Uhr die Polizei informiert, da sie von mehreren Knallgeräuschen erwacht waren. Die Zeugen sahen drei-vier Personen, die dunkel gekleidet und mit Sturmhauben maskiert waren, zu einem nahegelegenen dunklen Pkw flüchten und wegfahren. Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein, an der sich auch ein Polizeihubschrauber beteiligte. Gegen 06:10 Uhr fanden Einsatzkräfte das Fluchtfahrzeug, einen dunklen Audi mit Dortmunder (DO) Kennzeichen, an der Anschlussstelle Neersen auf der A 44. Das Fahrzeug war offenbar in die Leitplanken geraten, wodurch es manövrierunfähig war. Personen waren nicht mehr am Fahrzeug. Im Pkw fanden die Einsatzkräfte im Kofferraum das für Automatensprengungen benötigte Handwerkszeug, wie Aufbruchswerkzeuge und Gasflaschen. Die Polizei stellte das Täterfahrzeug sicher, die weitere Spurensuche und – sicherung dauert an. In der Nähe des Fluchtfahrzeugs fanden Einsatzkräfte eine Sturmhaube.

Miko, ein Personenspürhund der Kreispolizeibehörde Viersen, nahm daran die Fährte auf und führte die Einsatzkräfte in ein an die Alte Landstraße grenzendes Feld. Hier konnten eine schwarze Jacke und schwarze Hose aufgefunden werden. Die Gegenstände wurden als mögliche Täterbekleidung sichergestellt.

Nach ersten Ermittlungsergebnissen wurden die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen in der Nacht vom 2. auf den 3. April von einem schwarzen Skoda in Dortmund-Brackel auf der Rahestraße gestohlen. Der dunkelgraue Audi RS 4 wurde in den Niederlanden entwendet. Die diesbezüglichen Ermittlungen dauern noch an.

Bislang verlief die Fahndung nach den Tätern ergebnislos. Die Kripo bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02162/377-0.

Wer kann Hinweise zum Kennzeichendiebstahl in Dortmund geben?

Wer hat rund um den Tatort auf der Hochstraße in Schiefbahn Beobachtungen gemacht, die der Polizei noch nicht mitgeteilt wurden?

Wer hat die Flucht des Fahrzeugs bis zur Auffindung auf der A 44 beobachtet?

Gibt es Zeugen des Unfalls an der Anschlussstelle? Wer kann Angaben zum weiteren Fluchtweg der Fahrzeuginsassen machen?