Verletzter Igel in Willich gefunden – das vermisste Tier?

Igel Willich
Foto: Symbolfoto

Gestern bekamen der „Tierschutz für Willich e.V.“ den Anruf vom Ordnungsamt, es wurde schon wieder ein angebrannter Igel in Willich, diesmal im Bereich der Marseillestraße, gefunden.

Eine Ehrenamtlerin des Verein hat das Igel-Mädchen abgeholt und sofort zu einer Igel-Station gebracht, untersucht und versorgt. Der kleine Igel war zwar bereits mit Maden befallen, aber die Igel-Frau ist vorsichtig optimistisch.

Gute Nachricht: Heute können die Igel-Spezialisten schon erste Entwarnung geben. Der kleinen Igeldame wurden hunderte von Maden aus den Stacheln gepflückt, die Verletzungen wurden gereinigt und sie wurde mit Medikamenten und Salben versorgt.

Die Nacht hat der verletzte Igel gut überstanden. Die Verletzungen sind definitiv schon älter, es könnte sich auch um das Igelchen handeln, welches am 10. April durch die Polizei nicht gefunden wurde. Wir berichteten bereits (Igel in Papierkorb angezündet).

Hinweis: auf Bilder des verletzten Igel verzichten wir bewusst, um unsere Leser nicht zu schockieren.