Zukunft der Ortskerne der Stadt Willich

Marktplatz Willich Bäume

Die CDU-Fraktion schlägt vor, im Haushalt für das kommende Jahr 50.000 Euro für die Zukunftsplanung der Innenstädte vorzusehen. Damit sollen ein Konzept und konkrete Maßnahmen für die attraktiven Ortskerne in Willich, Anrath, Schiefbahn und Neersen erarbeitet werden.

„Die Stadt und der Einzelhandel befinden sich im Umbruch. Es gibt in allen Stadtteilen Leerstände, gleichzeitig aber auch viele perspektivische Konzepte, wichtige Supermärkte und erfolgreiche Betriebe. Wir wollen lebendige Innenstädte erhalten und Leerstände reduzieren. Dazu sollen Ideen von außen gesammelt werden, um herauszufinden wie die Bedürfnisse der Bürger und damit das Leben in den Ortsteilen in Zukunft aussehen wird“, sagt Rainer Höppner, Mitglied des Planungsausschusses und Einzelhändler in Schiefbahn.

Der Handel finde nicht mehr nur in der Fußgängerzone statt, sondern vermehrt auch im Internet. Der demographische Wandel und die Abkehr von klassischen Familienkonzepten (Einzelhaushalte) seien weitere Herausforderungen, ergänzt die Sachkundige Bürgerin Elisabeth Siemes. Gleichzeitig werden auch Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und Begegnungszentren für Senioren an Bedeutung in den Innenstädten an Bedeutung gewinnen und damit könnten auch neue Innenstadtkonzepte entstehen.