Zukunftsprojekt „Wohnen im Alter“ – Miteinander leben und altern in Schiefbahn

senioren-diebstahl-symbolbild

Der Bürgerworkshop zur Quartiersentwicklung in Schiefbahn hat es an den Tag gebracht. Für viele ist Wohnen im Alter ein Thema, das nach Vernetzung, Mitgestaltung, Neuorientierung, Kreativität und frischem Mut ruft.

Erste Interessenten haben schon Bereitschaft zur Mitwirkung an dieser Projektidee bekundet – „Wer darüber hinaus Interesse an diesem Thema hat, ist herzlich eingeladen, sich zu beteiligen“, so Daniela Wothe vom Schiefbahner Quartiersbüro. Ein Termin für ein erstes Treffen steht auch schon: Am Dienstag, 17. April, können ab 18.30 Uhr in der Begegnungsstätte des Caritasverbandes Schiefbahn (Hochstraße 67, Eingang vom Parkplatz) alle Interessenten ihre Vorstellungen und Ideen in das Gemeinschaftsprojekt einbringen.

„Die Akteure vom Netzwerk Schiefbahn freuen sich über viele Mitmacher“, so Daniela Wothe, an die sich auch jeder wenden kann, der vorab Fragen hat: Im Quartiersbüro ist sie unter Telefon 0 21 54 – 4 809 906 zu erreichen.