100 Jahre Freude an Farbe – im Haus und am Auto

Steppen_Jubilaeum_100-Jahre

Diese Familie hat die Freude an der Farbe im Blut – und das seit 100 Jahren: Das Familien-Unternehmen „Firma Steppen“ feiert in diesem Jahr das 100-jährige Bestehen.

Alles begann mit der Firmengründung durch Paula und Willy Steppen an der Neusser Straße 3 im Willicher Ortskern. Hier liegt heute noch das Farbengeschäft mit der Werkstatt für die klassischen Maler-Arbeiten an und im Haus. Der Firmengründer verstarb früh – mit 56 Jahren im Jahr 1939. So blieb es der Witwe Paula und dem Sohn des Ehepaares, Hans Steppen (damals 16 Jahre), überlassen, das Unternehmen erfolgreich weiter zu führen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg machte der bisherige Geselle Hans Steppen seinen Meister und baute mit Ehefrau Helmi das Unternehmen wieder auf. Er brachte auch das zweite Standbein des Unternehmens in die Geschäftstätigkeit. Hans war Auto-Fan, baute den Betrieb aus und nahm die Autolackiererei in Angriff.

Später kam mit den Kindern Monika und Hans-Josef die dritte Generation in das Unternehmen und die Schwerpunkte verteilten sich: Monika und ihr Mann Karl Greins führten den Malerei-Betrieb, Hans und Sohn Karl-Josef legten den Schwerpunkt auf die Autolackiererei und den Karosserie-Bau.

Weil die Räume im Ortskern langsam zu klein wurden, entschieden sich die Steppens 1980, den Bereich Auto / Karosserie als eines der ersten Unternehmen überhaupt in das neue Gewerbegebiet Münchheide I (Siemensring 12) zu verlegen. 1983 wurde der Standort bezogen. So entwickelte sich die Trennung der beiden Geschäftsbereiche, die 1989 offiziell gemacht wurde: Als sich Hans Steppen aus dem Unternehmen zurückzog, übernahmen Tochter und Schwiegersohn den Maler-Fachbetrieb im Ortskern, Karosseriebau­meister Hans-Josef Steppen und Ehefrau Claire übernahmen den „AutoZweig“ im Gewerbegebiet. 1994 machte Hans-Josef Steppen den zweiten Meister-Abschluss als Fahrzeuglackierer.

Heute ist die vierte Generation in beiden Unternehmensbereichen tätig: Maler- und Lackierermeister Stefan Greins und Ehefrau Heike leiten den Malerbetrieb. Pascal Steppen (27 Jahre) ist Junior-Chef im KarosseriebauUnternehmen. Er verfügt über drei Berufsabschlüsse: Seit Ende 2017 ist er gelernter Kfz-Mechatroniker (Abschluss Februar 2012), Karosseriebaumeister (Abschluss 2014) und Fahrzeug-Lackierermeister (Abschluss November 2017). Dazu hat er noch „zwischendurch“ den Lkw-Führerschein für Fahrzeuge bis 40 Tonnen gemacht.

Rund um die Firmenleitungen sorgt von Beginn an ein Team aus qualifizierten und erfahrenen Fachkräften dafür, dass alle Kundenwünsche sorgfältig erfüllt werden – denn in der Zeit der Firmengründung war es zum Beispiel garnicht so einfach, Farbe auf eine Wand zu bringen, erinnerte Bürgermeister Josef Heyes: „Vor 100 Jahren baute man mit Lehmwänden – darauf etwas zum Halten zu bringen ist eine Kunst.“

Nach den offiziellen Feierlichkeiten, die im Januar mit Innung und Urkunden stattgefunden haben, sind die Kunden, und alle, die es werden möchten, am 31. März (Sonntag) eingeladen: Dann findet auf dem Betriebsgelände des H-J Steppen Karosseriebau (Siemensring 12) die Jubiläumsfeier statt.

Infos zu den Unternehmen auf:
www.steppen-farben.de
www.steppen-karo.de