Foto: Marc Schiffeler

Die St. Sebastianus Bruderschaft Neersen lädt am 3. Adventswochenende zum 33. Weihnachtsmarkt am Schloss Neersen ein. Los geht es am Samstag, den 11. Dezember um 13.00 Uhr. Besucher können sich auf leckeren Glühwein sowie deftige Speisen freuen. Zahlreiche Aussteller auf den Flächen vor und um das Schloss herum bieten allerlei Schönes und Nützliches zum Verschenken oder um sich selbst eine Freude zu bereiten. Auch die Kleinen kommen voll auf ihre Kosten.

Die imposante Kulisse des historischen Schloss Neersen lädt bei einem leckeren Glühwein zum Verweilen ein, vor allem wenn in der Dämmerung die Abendbeleuchtung des Schlosses, des großen Weihnachtsbaums und die vielen Lichterketten an den Ständen erst richtig zur Geltung kommen.

Für musikalische Untermalung sorgen an dem Wochenende der Posaunenchor der Emmaus Kirchengemeinde Willich, die Bläserformation Harmonie Schiefbahn, der CCN Neersen und ein Trio aus Ecuador.

Nachdem der Weihnachtsmarkt im letzten Jahr Corona-bedingt ausfallen musste und auch im Laufe dieses Jahres viele Veranstaltungen abgesagt werden mussten, erlauben die hohe Impfquote und die entspannte Gesundheitslage auch wieder größere Märkte im Freien. In enger Abstimmung mit den zuständigen Fachämtern der Stadt Willich und des Kreis Viersen wurde ein Sicherheits- und Hygienekonzept erarbeitet, welches je nach Entwicklung der pandemischen Lage in den kommenden Wochen auch kurzfristig noch angepasst wird. Auf Basis der aktuellen Corona-Bestimmungen gilt für den Zutritt die 3G-Regel – geimpft, genesen oder getestet (max. 48 Stunden zurückliegender Antigen-Schnelltest). In Warteschlangen und Innenbereichen gibt es eine Maskenpflicht.

„Die Besucher können sich auf allerlei Schönes und Leckeres freuen“, so André Schäfer, neuer Präsident der St. Sebastianus Bruderschaft. Es gibt wieder Grünkohl mit Mettwurst sowie Champignons, Reibekuchen und Pommes mit Currywurst; und auch die Caféteria im Schlosskeller bietet wieder eine leckere Kuchenauswahl. Wen das Schlendern über den Weihnachtsmarkt also hungrig gemacht hat, der kann seine Akkus mit Deftigem und Süßen wieder aufladen. Unter den Produkten der ca. 60 Aussteller finden sich kunsthandwerkliche Waren, Delikatessen wie Käse und Honig sowie Informationsstände gemeinnütziger Vereine wie der Caritas, des NABU oder des Rotary Clubs. Und auch der Weihnachtsbaum darf wieder auf dem Markt ausgesucht werden, ab diesem Jahr bei der Familie Windbergs aus Anrath. „Jeder Stand ist ein Unikat“, so André Schäfer weiter.

“Besonders hinweisen möchten wir auch auf den Stand unserer Jugendabteilung. Besucher erhalten hier Informationen zum Jahresprogramm der großen und kleinen Schützen und können sich über die Ziele und das Engagement der Bruderschaft informieren.” Zu guter Letzt werden sicher auch Kinderaugen größer beim Leckermäulchen, bei der Fahrt auf dem Kinderkarussell oder wenn an beiden Tagen der Nikolaus vorbeischaut und kleine Geschenke verteilt.

Der Eintritt zum Weihnachtsmarkt ist wie jedes Jahr kostenfrei. Einen Teil der Einnahmen spendet der gemeinnützige Schützenverein an die Pfarrcaritas Neersen, die mit dem Geld Einkaufsgutscheine für hilfsbedürftige Familien in Neersen finanziert.

Öffnungszeiten:

  • Samstag, 11. Dezember 2021 13.00 bis 20.00 Uhr
  • Sonntag, 12. Dezember 2021 10.30 bis 18.00 Uhr