40 Jahre Tennisgemeinschaft Willich

40 Jahre Tennisgemeinschaft Willich

Die Tennisgemeinschaft Willich e.V. an der Schiefbahner Straße kann in diesem Jahr auf 40 Jahre erfolgreichen Sport und geselliges Clubleben zurückblicken. Der Ende Februar teilweise neu gewählte Vorstand hat sich unter Leitung des neuen Vorsitzenden Michael Kleinfeld viel vorgenommen, um das Jubiläum gebührend zu feiern und auch Neumitglieder zu gewinnen.

Die Aktivitäten beginnen am 24. April mit dem „Tag der offenen Tür“. Bei einem abwechslungsreichen Programm wie z.B. Aufschlagmessung, Show-Tennis, Kindertennis, Probetraining, Kuchenbuff et und vielem mehr können Tennisinteressierte von 11 bis 17 Uhr testen, ob sie sich eine Zukunft im Verein vorstellen können. Es stehen Trainer und Spieler zur Verfügung, die mit den Besuchern spielen. Dazu müssen nur Tennisschuhe bzw. Sportschuhe mit wenig Profil mitgebracht werden. Um die Entscheidung des Beitritts zu erleichtern, zahlen die ersten 40 Neumitglieder nur 40 Euro Jahresbeitrag für 2016. Alle weiteren Neuzugänge zahlen den halben Beitrag. Wer an diesem Tag keine Zeit hat, kann jederzeit freitags ab 18 Uhr am „freien Spielen“ teilnehmen. Ein Mannschaftsvertreter koordiniert dann das Spielen zwischen den Mitgliedern und „Schnupperern“.

Zu Pfingsten werden alle Vereine der Stadt eingeladen, mit gemischten Mannschaften an einer Art Stadtmeisterschaft teilzunehmen. Der neue Sportkoordinator, Jörg Bach, wird noch ein Turnier nur für „Nichtmedenspieler bzw. nicht eingesetzte Medenspieler“ anbieten. Die Tennisgemeinschaft veranstaltete Ende der 90er Jahre u.a. das über die Stadtgrenzen hinaus bekannte WTC Tie-Break-Turnier. In diesem Jahr werden wieder zwei LK-Turniere auf den acht Plätzen der Anlage ausgetragen.

Am 17. September gibt es noch ein großes gemeinsames Fest zum Abschluss des Festjahres. Der Verein wird in diesem Jahr mit zehn Erwachsenen Mannschaften antreten. Dabei ist die Mannschaft der Herren 65 in der Niederrheinliga angesiedelt und die Herren 70 spielen in der 2. Verbandsliga. Bei den Jugendlichen werden fünf Mannschaften in der Kreisklasse spielen. Im Winter spielen die 1. Damen 40 nach Aufstieg in der 1. Verbandsliga und die Herren 40 in der 2. Verbandsliga. Alle Mitglieder haben die Möglichkeit, ihre tennismäßigen Fähigkeiten durch die Tennisschule Dohmes & Golomb zu erlernen, verfeinern und auszubauen.

Am 18.3.1976 wurde der Verein gegründet. Von den Gründungsmitgliedern sind noch zwei Senioren, nämlich Dietrich Colberg und Norbert Dumsch, aktiv im Verein tätig. Eigene Plätze gab es in den ersten Jahren des Spielbetriebs noch nicht. Sie wurden zum Teil angemietet bei den damaligen englischen Besatzungstruppen im heutigen Stahlwerk Becker. Nach wenigen Jahren wurden jedoch schon die ersten Medenspiele auf den vereinseigenen Plätzen ausgetragen. 1986 wurde das Clubhaus eröffnet und der Bestand der Mitglieder schnellte, auch bedingt durch den Tennisboom (Becker und Graf), nach oben. Die Anzahl der Mannschaften wuchs sowohl im Erwachsenenbereich als auch bei den Jugendlichen.

Das Clubhaus an der Schiefbahner Straße mit großer gemütlicher Terrasse lädt die Mitglieder und Gäste zum Aufenthalt ein, um das Miteinander zu pflegen, lecker zu essen und den schönen Sonnenuntergang zu genießen. Infos auf www.tg-willich.de.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe 02/2016 von „Willich erleben – Das Magazin“