5. ASV-Märzenfest: vom 15. bis 17. März 2019

ASV-Willich_Maerzenfest_2019
Foto: ASV Willich

Es ist das fünfte Märzenfest, das der ASV Willich veranstaltet: Vom 15. bis 17. März wird im Stahlwerk Becker wieder gefeiert – erst trendig, dann zünftig.

Das beheizte Festzelt auf der Festwiese im Stahlwerk wird in diesem Jahr noch vergrößert und es gibt einen neuen Caterer, der an allen drei Tagen für die Versorgung der Besucher zuständig ist. „Für die Versorgung unserer Besucher mit Getränken ist an allen drei Tagen wieder unser bewährter Zeltwirt Barrawasser zuständig. Dazu sorgt Borger Catering für die feste Nahrung und hat ein Konzept entwickelt, das von den Angeboten und Preisen her einen sehr guten Rahmen an allen drei Tagen bietet“, so ASV-Präsident Joachim Kothen.

Natürlich wird es zur Hauptveranstaltung – dem ausverkauften Märzenfest am Samstagabend – original Märzenbier der Auer Bräu aus Rosenheim geben. Für den Transport etlicher Hektoliter Bier an den Niederrhein sorgt das Unternehmen Brocker Logistik, das den ASV bei seinen Aktivitäten unterstützt.

„Wir bieten mit unserem Märzenfest den Bürgern eine Abwechslung im Zelt, wenn es für Outdoor-Veranstaltungen eigentlich noch zu kalt ist. Das Gelände im Stahlwerk Becker ist optimal – wir sind der Stadt Willich sehr dankbar, dass sie uns im Rahmen ihrer Möglichkeit bei den Vorbereitungen wieder sehr gut unterstützt hat“, so Kothen.

Damit die Besucher an beiden Fest-Abenden gut wieder in den Ortskern zurückkommen, gibt es einen Shuttle-Verkehr: Am Freitag, 15. März, fährt der Bus von 23.00 bis 01:30 Uhr vom Wasserturm / Stahlwerk Becker über die Anrather Str. / Bahnstr. / Kreisverkehr / Korschenbroicher Str. / Hülsdonkstr. / Schiefbahner Str. bis zur Haltestelle Kolping Schule und zurück zum Stahlwerk. Die gleiche Fahrtroute nimmt der Shuttle am Samstag, 16. März, in der Zeit von 22.30 bis 01.00 Uhr. Der Fahrpreis: € 1,- pro Person.

Auftakt am Freitagabend

Am Freitagabend lädt der ASV zur großen 90er Jahre-Party ein. Zum zweiten Mal sorgt DJane Ingrid Häfner aus München für einen Abend mit reichlich Möglichkeit zur Bewegung – auf gut deutsch: Es darf getanzt werden bis zum Umfallen… Die DJane, die ihre Karriere mit einer dreijährigen Gesangsausbildung begonnen hat, hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in der europäischen Musikbranche. Ihr Ziel: „Ich möchte Menschen mit meiner Arbeit, mit meiner Musik vom Alltag lösen, sie froh machen, mit ihnen einen schönen Nachmittag oder Abend erleben.“ Sie freue sich schon sehr auf Willich – denn „2018 hat mir sehr gut gefallen: Es war eine schöne Location, nette und tanzwütige Leute und eine super Stimmung.“ Sie danke dem Orga-Team um Wolfgang Dille und dem ASV für die tolle Vorbereitung. „Für die 90er Party 2019 werden ich jeden Musikstyle aufleben lassen. Ob 70s, 80s, 90s und die aktuellen Charts, für jeden etwas dabei“, kündig sie an.

„Wir freuen uns, dass Ingrid in diesem Jahr wieder zu uns an den Niederrhein kommt. Im vergangenen Jahr haben wir viel positive Kritik von den Party-Besuchern erhalten, sodass wir sie gerne noch einmal angefragt haben“, schildert Joachim Kothen.

Für ausreichend Erfrischungsgetränke ist gesorgt, essenstechnisch gibt es unter anderem Gyros-Pfanne, Currywurst-Topf oder Hot Dogs.

Die Party beginnt am 15. März um 19 Uhr, es gibt noch Karten. Sie kosten € 5,- zzgl. VVK im Vorverkauf bei Schreibwaren Erren oder an der ARAL Station Budde (Krefelder Straße); an der Abendkasse kosten sie 8 Euro.

Märzenfest am Samstagabend

Das Haupt-Event ist wieder das Märzenfest am Samstagabend mit den Wurzeln in der bayrischen und österreichischen Tradition. „Es kommt bei den Willichern so gut an, dass es auch in diesem Jahr wieder – trotz der erneuten Zeltvergrößerung – sehr schnell ausverkauft war“, erzählt Kothen. Er freut sich auch, dass alle Besucher im Trachtenlook kommen, „so passt das ganze Bild im Zelt immer gut zusammen“.

Für die Musik ist wieder eine der bekanntesten Oktoberfest-Bands und „Wiesn-Botschafterin“ – die „Münchner Zwietracht“ – zuständig. Seit mehr als 20 Jahren verbreiten die Musiker die einzigartige Stimmung des Oktoberfestes und verbinden diese mit ihrem eigenen Stil. Im Repertoire sind die klassischen „Wiesn-Hits“, aber auch eigene Interpretationen weltbekannter Hits. Im vergangenen Jahr schafften die Musiker in einem Stück nahtlos den Schwenk von Bon Jovi zu bayrischen Klängen und zurück – das Ergebnis war ein begeistertes Publikum. Wolfgang Köbele am Bass, Trompeter Heinz Fuhrmann, Andi Häckel am Keyboard und Akkordeon, Gitarrist Robert Haslinger, Mark Fugmann am Schlagzeug und Gerry Grass, zuständig für Gesang, Gitarre und Trompete, stehen für Power, Party, Unterhaltung und jede Menge gute Laune. Tourneen durch die USA, Mexiko, Brasilien, Korea und Anfragen aus der ganzen Welt untermauern ihren einzigartigen Status als Wiesn-Band Nr.1. So spielte die Münchner Zwietracht im Sommer 2014 vor 6000 geladenen Gästen im bekannten „The Venetian Resort-Hotel“ in Las Vegas auf.

Zum Märzenfest gehört natürlich das passende Märzen-Bier. „Es ist besonders süffig und mal eine Abwechslung im Vergleich zu den bei uns üblichen Biersorten“, freut sich Joachim Kothen.

Zeltwirt Peter Barrawasser und Kooperationspartner Borger-Catering versorgen die Gäste mit allem, was für einen zünftigen Abend benötigt wird. Neu in diesem Jahr: Die Besucher brauchen nicht mehr Vorbestellungen für die Märzen-Platten abgeben, sondern sie können aus einem reichhaltigen Buffet im Zelt wählen. „Für den kleinen Hunger gibt es etwa eine frische Brezel mit Obazda und Radieserln oder dazu Leberkäs in der Semmel. Eine kalte Märzenplatte ist dagegen eine gute Grundlage für den ganzen Abend – mit Mini-Fleischpflanzer, Leberkäse, Bierbeißer, Hähnchenschnitzel und vielem mehr“, so Kothen. Zum Nachtisch gibt es Wiener Kaiserschmarrn mit Rosinen, Mandeln, Apfelkompott oder Vanille-Sauce.

Die Preise sind moderat – sie bewegen sich von 2,50 Euro bis zu 9,50 Euro für eine Märzen- oder eine gemischte Käseplatte.

Familientag am Sonntag

Der Sonntag beginnt mit der Generalversammlung der ASV-Schützen im Festzelt. Nach Ende der Versammlung (gegen 12:30 Uhr) sind Schützen und Bürger zu einem gemütlichen Schützen-Frühschoppen mit Programm im Zelt eingeladen.

Der ASV bietet wieder die Möglichkeit für einen Kindertrödelmarkt im Zelt. „Wir unterstützen dabei den Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld und spenden die Teilnahmegebühr von 5 Euro / Tisch direkt an den Verein“, erklärt Kothen. Der Förderverein unterstützt Familien, deren Kinder wegen einer Krebs-Erkrankung in der Krefelder Helios-Klinik behandelt werden. „In dem Verein engagieren sich seit Jahren viele Willicher, daher möchten wir das unterstützen“, so Kothen. Der Kindertrödelmarkt beginnt nach der ASV- Generalversammlung: Ab 12:30 Uhr können die Teilnehmer ihre Waren aufbauen. Die Tische werden von den Schützen vorher aufgestellt. Interessenten können sich für die noch freien Tische unter info@asv-willich.de melden.

Auf und vor der Bühne gibt es ein buntes Programm: Zuerst unterhalten die „Kleinenbroicher“ die Besucher im Zelt. Danach gibt es Vorführungen von Gruppen aus Tommy’s Tanzstudio, vom TV Schiefbahn und aus dem Willicher Fitness- und Gesundheitsstudio Halle 22. Außerdem im Programm: Um 14.30 Uhr gibt es eine Zauber-Show von Tobi Twist, Heidi Haasen bietet wieder Kinderschminken und die Möglichkeit für Osterbasteleien an.

Die ASV-Frauen organisieren eine Cafeteria mit selbst gebackenem Kuchen, viel frischer und heißer Kaffee wird von Zeltwirt Peter Barrawasser angeboten. Für herzhafte Nahrung ist wieder Borger Catering mit Erbseneintopf, Grünkohl, Gulaschsuppe, Currywurst-Topf oder Hot Dogs zuständig.

Im Außenbereich gibt es schon ab dem Vormittag einen Trödelmarkt für Erwachsene: „Wir arbeiten wieder mit Beenen Trödelmärkte aus Kempen zusammen und hoffen darauf, dass wir in diesem Jahr endlich einmal gutes Wetter haben“, so Kothen.

ASV-Mitglied Jakob Gather ist für ein weiteres Highlight am Sonntag zuständig: Er organisiert eine Ausstellung von historischen Traktoren, Oldtimern, Motorrädern und modernen Landmaschinen.