In diesem Jahr finden sie zum 5. Mal statt – die „Willicher Praxistage Geothermie“ im Energiezentrum Willich (EZ:W) am 6. und 7. November.

Die Veranstaltung richtet sich am ersten Tag wieder an Behördenvertreter, am zweiten Tag sind alle Interessenten angesprochen. Mitwirkende sind das EZ:W mit seinen Partnern, die EnergieAgentur NRW, der Geologische Dienst NRW und das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV).

Austausch mit Behörden

Der erste Tag (6. November) ist ein Fortbildungstag für die Vertreter/-innen aus den 52 Genehmigungsbehörden für Erdwärmeanlagen in NRW. Sie können an diesem Praxistag eine Geothermie-Bohrung „live“ erleben, in Vorträgen wird das Gesehene vertieft. Außerdem stellen die Referenten Neuerungen in den Richtlinien und Handlungsleitfäden vor.

Energetische Gebäudeplanung im privaten Bereich

Der zweite Tag (7. November) richtet sich an Architekten, (TGA-)Planer, Heizungsbauer, Bauherren und interessierte Bürger, die sich zum Themenfeld Regenerative Energien im Gebäude informieren möchten. Nach einem Vortragsprogramm am Vormittag lädt das EZ:W mit seinen Partnern am Nachmittag zum Tag der Offenen Tür ein.

Der Vormittag hat den Schwerpunkt „energetische Gebäudeplanung“, Ziel ist eine praxisnahe Information der Besucher. So behandelt ein Vortrag die tat- sächliche Planung und Umsetzung eines Privathauses.

Ein weiteres Vortragsthema ist die Trinkwasser-Hygiene im Privathaushalt: Der Hintergrund: Bei der Erwärmung des Trinkwassers über eine Wärmepumpen-Anlage wird das Warmwasser nicht so stark erhitzt wie bei einer Öl- oder Gasheizung. Der Referent erläutert Wege das Trinkwasser trotzdem keimfrei zu halten. Außerdem geht es um die passgenaue Entwicklung von Wärmepumpenanlagen für Gebäude, die nicht als Wohngebäude genutzt werden – Gewerbegebäude, Lagerhallen, aber auch Schulen und Verwaltungsgebäude.

„Sie haben andere Nutzungsprofile – das heißt, die Wärmebedarfe sind anders: nicht so hoch, nur zu bestimmten Zeiten… Entsprechend werden die Anlagen anders berechnet“, erklärt Bernd Bremerich-Ranft, Diplom-Geologe und Leiter des EZ:W. Andere Vorträge beschäftigen sich mit der novellierten VDI-Richtlinie 4640 oder einer Gebäudeplanung mit ganzheitlichem Ansatz – der Verbindung von Geothermie, Photovoltaik, Smart Home-Elementen etc.

Am Nachmittag präsentieren sich die Partner-Unternehmen des EZ:W bei einer Hausmesse mit Infos, Kurzvorträgen oder kurzen Vorführungen: der Geothermie-Standortcheck des Geologischen Dienstes, Informationen rund um Photovoltaik (Auflastarme Systeme, Befestigungsmöglichkeiten, E-Mobilität) und Smart Home, Projektvorstellung „Haus Arndt +“, Vorführung einer PE-Schweißung, Führungen über das Erdwärmesonden-Testfeld…

Alles zu den „5. Willicher Praxistagen Geothermie“ gibt es auf www.energiezentrum-willich.de

Das EZ:W ist eine kostenlose Beratungseinrichtung zu verschiedenen Themen im Bereich alternativer Energien und Nachhaltigkeit der Stadt Willich: Geothermie, Photovoltaik, Energieeffizientes Bauen und Smart Home. Außerdem gibt es eine Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW. Es wird getragen von der Grundstücksgesellschaft Willich, den Stadtwerken Willich und der GEOBIT Ingenieurgesellschaft / Aachen. Infos und Termine für Beratungen gibt es unter Tel.: 02154 / 81 44 82 oder auf www.energiezentrum-willich.de Die Adresse: EZ:W im Gründerzentrum Gießerallee 19 47877 Willich (Stahlwerk Becker)