Ab sofort WLAN längs der Schiefbahner Hochstraße

Schiefbahn-Hochstraße
Foto: Willich erleben

Lücke geschlossen: Ab sofort „ist die Hochstraße bis zum Rathaus mit öffentlichem, kostenlosem WLAN ausgestattet“, freut sich Rainer Höppner, Chef des Schiefbahner Werberings: Gemeinsam mit der Stadt hat man das Thema gestemmt. „Die Stadt hat die Anschaffungskosten der Hardware übernommen und teilt sich die laufenden Kosten des Betriebs der WLAN-Hotspots mit der Werbegemeinschaft“, erläutert Mike Bierwas von der Willicher Wirtschaftsförderung.

Die Vorteile für Passanten und Kunden liegen in einer konkreten Steigerung der Aufenthaltsqualität – so kann man zum Beispiel Fahrpläne des Bürgerbusses oder des ÖPNV abrufen, Öffnungszeiten nachschauen, Erlebnisse mit Freunden teilen. Alles im kostenlosen WLAN: Einloggen kann man sich wie üblich durch das Akzeptieren der Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen (AGB) – und wird dann die Startseite „komma gucken“ der Werbegemeinschaft Schiefbahn weitergeleitet.

Beteiligt an der konkreten Umsetzung waren neben Stadt und Höppner die IT-Beratung Thomas Halbe (Netzeinrichtung), Falk-Immobilien (Björn Falk, Einzelhändler mit öffentlichem Hotspots), die Leprahilfe Schiefbahn (Hotspotbetreiber), das Rathaus Schiefbahn (Hotspotbetreiber) und die Werbegemeinschaft Schiefbahn.