Home Aktuelles Agenda 21-Gruppe Jugend und Wirtschaft: Ausflug mit Flüchtlingen

Agenda 21-Gruppe Jugend und Wirtschaft: Ausflug mit Flüchtlingen

von Willich erleben

Für einen wirklich schönen Nachmittag haben jetzt ehrenamtliche Akteure der Agenda 21-Gruppe Jugend und Wirtschaft gesorgt: Sie haben 16 Mütter und Kinder aus dem Flüchtlingsdorf Moltkestraße in den Krefelder Zoo eingeladen, dorthin gefahren, zwei unbeschwerte Stunden im Zoo zugebracht und sie dann wieder in ihre Unterkunft gebracht. „Organisatorisch eine echte Herausforderung“, so Initiator Jürgen Rehse von der Agenda-Gruppe, der von der ebenfalls ehrenamtlich in der Gruppe tätigen

Angelika Mosen unterstützt wurde: „Von den Flüchtlingen sprachen nur zwei ein wenig Englisch, viele nur Russisch – und aufgrund des ständigen Kommens und Gehens in der Einrichtung kennen sich die Flüchtlinge untereinander auch nur sehr begrenzt.“ Was natürlich unter anderem die Rekrutierung erschwerte: So waren dann von den auf einer Liste angemeldeten 15 Personen nur acht am Start – und acht andere spontan …

Was dem Spaß, den alle zusammen hatten, aber keinen Abbruch tat: Mütter, Kinder und zwei Väter genossen trotz eines zwischenzeitlichen, heftigen Regenschauers Zoobesuch und Tiere sichtlich sehr. Neben Jürgen Rehse und Angelika Mosen gab es noch Hilfestellung durchs Flüchtlingsdorf: Georges Tadros war als Betreuer und Dolmetscher mit unterwegs, ehrenamtlich war dann auch noch Olga Bryjak mit von der Partie. Der Eintritt zum Zoo war für die Flüchtlinge übrigens frei, den Bustransfer hat die Agenda-Gruppe aus ihrem Budget der Stadt Willich bestritten.

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X