Aktionswoche „Riegel vor“: TIPP 2 gegen ungebetene Gäste

Aktion-Riegel-vor-Polizei
Symbolbild

Auch beim heutigen Tipp, im Rahmen der Aktionswoche „Riegel vor!“ kostet der Einbruchschutz fast nichts. Sie können sogar gewinnen: ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis nämlich! Die Polizei weiß: Nicht immer ist das möglich, doch es ist immer einen Versuch wert.

Es gilt: Informieren Sie Nachbarn über Ihre Abwesenheit (Urlaub, Krankenhaus etc.). „Verstecken“ Sie keine Schlüssel im Außenbereich unter der Fußmatte, in Blumenkästen, Zeitungsrohr oder unter dem Mülleimer. Diese Verstecke kennen Einbrecher auch! Geben Sie Ihrem Nachbarn den Schlüssel mit der Bitte, den Briefkasten zu leeren, abends die Rollladen herunter- und morgens wieder heraufzufahren- und das auch im Obergeschoss.

Halb herunter gelassene Rollladen lassen meist auf Abwesenheit schließen. Lassen Sie während Ihrer Abwesenheit Ihr Haus bewohnt aussehen! Ein paar Euro kostet der folgende Tipp, aber das sollte doch für einen ungestörten Urlaub kein großes Problem darstellen: Programmierte Zeitschaltuhren an ein paar Lampen im Haus oder in der Wohnung sorgen für Licht und lassen Ihr Zuhause bei Dämmerung bewohnt aussehen. Informieren Sie Ihren Nachbarn mit der Schlüsselgewalt aber auch darüber, damit er das Licht nicht aus Versehen ausschaltet!