Aktionswoche „Riegel vor!“: TIPP 5 gegen Wohnungseinbrecher

Aktion-Riegel-vor-Polizei
Symbolbild

Fenster und Fenstertüren (Terrassentüren) sind die größten Schwachstellen am Haus und damit die beliebtesten Einstiege für Einbrecher. Die beim Thema „Tür“ genannte Norm EN 1627 – RC 2 findet auch hier ihre Anwendung und verspricht einen guten Einbruchschutz.

Beim Neubau oder Austausch empfiehlt die Polizei den Einbau von Norm geprüften Elementen. Dazu gehören ein einbruchhemmender umlaufender Pilzzapfenbeschlag, abschließbare Fenster- und Türgriffe sowie eine Verglasung mit Verbundsicherheitsglas P4A. Natürlich sind in bestimmten Fällen auch Nachrüstungen möglich, ebenso die Montage zusätzlicher Schließvarianten auf dem Rahmenprofil.

Alle das hilft natürlich nur dann, wenn die Fenster oder -türen nicht auf Kipp stehen. Auch einfache Mittel, wie zum Beispiel das Vorlegen eines starken Holzbalkens, der die Terrassentür gegen Aufschieben sichert, entfalten eine gute Wirkung und haben schon so manchen Einbrecher draußen stehen lassen. Riegel vor!