Zu einer „Bürgersprechstunde“ lädt die ausführende Firma „Amprion“ in Sachen Bau der Gleichstromverbindung A-Nord ein: Die Gleichstromverbindung „A-Nord“ soll Windstrom aus dem Nordseeraum in Emden aufnehmen und in Richtung Rheinland transportieren. Dazu wird eine Erdkabeltrasse – als Vorhaben Nummer 1 im Bundesbedarfsplangesetz verankert – genutzt, die rund 300 Kilometer lange Stromleitung wird weitgehend über landwirtschaftliche Flächen verlaufen.

Amprion baut das Ganze und nimmt die Anlage dann auch in Betrieb. Bei Info-Veranstaltungen möchte Amprion nun zum Planungsstand informieren, Fragen beantworten und auch erklären, wie die Bürger im anstehenden Beteiligungsverfahren formell Stellung zur Planung nehmen können.

Wegen der pandemischen Einschränkungen werden im Vorfeld Termine für die Gespräche vergeben. Für das Willicher Stadtgebiet ist für diese Gespräche am Freitag, 3. Juli, die Zeit zwischen 17.30 und 19. :30 Uhr vorgesehen. Weitere Info und Anmeldung unter 0231 – 9311 0321 oder im Net unter www.a-nord.net/Veranstaltungen.