Foto: Feuerwehr Willich

Mit dem Stichwort „Person in Notlage“ wurden am Montagnachmittag (16.08.) gegen 15.45 Uhr die Löschzüge Anrath und Clörath zu einem privaten Wäldchen am Lohrfeld alarmiert.

Eine dort eingesetzte Hubarbeitsbühne hatten einen technischen Defekt und ließ sich nicht mehr bewegen. Auch ein hinzugerufener Servicetechniker konnte die Bühne nicht gefahrlos einfahren. Da die Person bereit rund 2 Stunden in 22 Meter Höhe ausharrte wurde die Feuerwehr hinzugerufen.

Glücklicherweise ließ sich die Drehleiter in Stellung bringen, so dass eine Rettung durch die Feuerwehrkräfte erfolgen konnte. Nachdem die Person entsprechend gesichert worden war, konnte gefahrlos der Umstieg in den Korb der Drehleiter erfolgen. Die Freude war groß, nach rund 3 Stunden in luftiger Höhe wieder festen Boden unter den Füßen zu haben.