Foto: Stadt Willich

Begrenzt wird aus gegebenen Anlass die Parkzeit für den Schwerbehinderten-Parkplatz am Kirchplatz in Anrath: Es hatte wiederholt bei der Polizei und beim zuständigen Geschäftsbereich Landschaft und Straßen Hinweise und Beschwerden gegeben, dass dieser Parkplatz häufig über mehrere Stunden permanent belegt wurde.

So steht den Schwerbehinderten dieser Parkplatz nur eingeschränkt zur Verfügung – was „an der zentralen Stelle im Ortskern allerdings für die anderen nutzungsberechtigten Personen von erheblichem Nachteil sein kann“, so Experte Josef Schmidt von Landschaft und Straßen. Bei entsprechenden Verkehrsbeobachtungen, so Schmidt, hätten sich die „Hinweise zur langzeitigen Nutzung des Parkplatzes bestätigt.“

Und damit der im Ortskern liegende Schwerbehindertenparkplatz an den Werktagen während der Geschäfts- und Sprechzeiten der Ärzte von möglichst vielen Personen genutzt werden kann, wird nun in Absprache mit Polizei, Straßenbaulastträger, Verkehrsplanung und Straßenverkehrsbehörde die Parkregelung geändert: Montags bis freitags wird das Parken von 8 bis 18 und samstags von 8 bis 13 Uhr auf dem Schwerbehinderten-Parkplatz auf zwei Stunden befristet. Schmidt: „Außerhalb der genannten Zeiten ist die Nutzung nicht zeitlich begrenzt.“

Die vorhandene Beschilderung wird zeitnah durch die Verwaltung passend ergänzt.