Anrath: Mehrere Zeugen melden gefährliche Trunkenheitsfahrt

Polizei Alkohol Drogen Kontrolle
Foto: Symbolbild

Mehrere Zeugen meldeten am Montag gegen 22:25 Uhr eine vermutliche Trunkenheitsfahrt. Der Autofahrer verursachte nach Schilderung der Augenzeugen während der Fahrt Beinahunfälle, fuhr mit stark überhöhter Geschwindigkeit, fuhr entgegengesetzt einer Einbahnstraße und setzte auf einem Bordstein auf, wodurch die Felge an seinem Auto beschädigt wurde und ein Reifen die Luft verlor.

Die Einsatzkräfte der Polizei trafen am Wohnort des Halters das beschädigte Fahrzeug wie auch den mutmaßlichen Fahrer an. Der Mann räumte ein, betrunken mit dem Auto durch den Anrather Ortskern gefahren zu sein.

Ein Alkoholvortest ergab einen Promillegehalt von mehr als 2. Die Einsatzkräfte nahmen den Anrather zwecks Blutprobenentnahme mit zur Wache. Seinen Führerschein stellten sie sicher.