Home Aktuelles Anrather Kricker-Studienstiftung: Auch 2022 wieder Stipendien möglich

Anrather Kricker-Studienstiftung: Auch 2022 wieder Stipendien möglich

von Willich erleben
gottfried-kricker

Deutliche Signale von der Dr.-Gottfried- und Sophie-Kricker-Studienstiftung: Der Einsendeschluss für Anträge auf Förderung ist jetzt bis Ende Februar verlängert worden – eben weil die Zahl der eingegangenen Anträge bisher eher sehr überschaubar ist. Positiv formuliert: „Die Chance, ein Stipendium bewilligt zu bekommen, waren selten so groß wie aktuell“, so Annemarie Poos-Zurheide, bei der Stadt Willich für die operative Abwicklung der Stiftungsangelegenheiten zuständig: Bei ihr laufen die Fäden in Sachen Informationen, Antragsbearbeitung und Schriftführung der Stiftung zusammen.

Hintergrund der Stiftung: Der verstorbene Ehrenbürger der ehemaligen Gemeinde Anrath, Bibliotheksrat Dr. Gottfried Kricker und seine Ehefrau Sophie geb. Jaspers haben durch letztwillige Verfügung bestimmt, ihr Vermögen zur Errichtung einer Studienstiftung zu verwenden.

Nach dem Willen der Stifter erhalten ein Stipendium im Stadtteil Anrath wohnende oder geborene Schüler/-innen für den Besuch von Gymnasien (ab Klasse 11), sofern eine Unterbringung außerhalb der elterlichen Wohnung erforderlich ist, oder Absolventen von Berufsfachschulen und Fachschulklassen, Abendgymnasien und Kollegs, sowie von Berufsaufbauschulen, Fachschul- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt, sowie im Stadtteil Anrath geborene Studierende der Universitäten und der diesen gleichartigen Hochschulen (Fachhochschulen). Und unter „in Anrath Geborene“ sind auch solche zu verstehen, deren Geburt zwar nicht in Anrath erfolgte, deren Eltern aber zu diesem Zeitpunkt nach den Unterlagen des Standes- oder Meldeamtes im Stadtteil Anrath wohnten.
Zuletzt konnten Jugendliche mit einem Stipendium von bis zu 500 € unterstützt werden.
Stipendienanträge für das Jahr 2022 können also eingereicht werden an den Stiftungsvorstand der Dr.-Gottfried- und Sophie-Kricker-Studienstiftung, Hauptstraße 6 (Schloss Neersen), 47877 Willich.

Die passenden Antragsformulare gibt’s im Net unter httpss://www.stadt-willich.de/de/kulturundbildung/stipendium-ueber-die-kricker-studienstiftung/, weitere Auskünfte bei Annemarie Poos-Zurheide (Schloss Neersen, Vorwerk, Zimmer 12, 0 21 56 – 949-170).

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X