Foto: red.

Mit schweren Verletzungen musste ein 59-jähriger Rollerfahrer aus Willich ins Krankenhaus gebracht werden. Eine 21-jährige deutsche Autofahrerin aus Willich hatte beim Linksabbiegen offensichtlich die Vorfahrt des Kradfahrers missachtet. Die Autofahrerin war am Dienstag (16.03.) gegen 17:40 Uhr von der Anrather Straße nach links in die Straße „Zum Güterbahnhof“ abgebogen.

Hierbei missachtete sie offensichtlich den Vorrang des entgegenkommenden Rollerfahrers. Dieser wurde durch die Kollision zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Nach Versorgung durch den Rettungsdienst vor Ort, wurde er in ein umliegendes Krankenhaus transportiert.