Polizei Achtung_Betrüger
Foto: Polizei

Hut ab vor dem 87-jährigen Willicher, der trotz der ausgeklügelten Arbeitsweise der Telefonbetrüger nicht auf den Trick hereinfiel. Der Willicher beendete beide Gespräche und informierte die Polizei.

Er teilte mit, dass er am Donnerstag, zwischen 13.15 Uhr und 14.00 Uhr zwei Anrufe erhalten habe. Beim ersten Gespräch gab sich jemand als sein Enkel aus und bat um finanzielle Hilfe. Er durchschaute den Betrugsversuch und legte auf. Besonders perfide: Kurze Zeit später wurde er von einer anderen Person angerufen, die sich als Polizeibeamter aus Willich ausgab.

Der Anrufer gab vor, dass die Polizei mitbekommen habe, dass er soeben Opfer von Enkeltrickbetrügern werden sollte und man nun seine Hilfe benötige, um die Täter zu fassen. Doch auch dieses Manöver durchschaute der betagte Herr.

Die Polizei warnt, dass damit zu rechnen ist, dass in den nächsten Tagen weitere „Doppel-Anrufe“ dieser Art erfolgen dürften. Bitte warnen Sie Ihre älteren Verwandten. Im Zweifel sollten Sie – möglichst von einem anderen Telefon aus (Nachbarn bitten), die Polizei unter 02162/377 – anrufen und niemals Geld- oder Wertgegenstände an Fremde aushändigen.