Home Kultur Ausstellung in der Galerie Schloss Neersen mit Bernd Lieven

Ausstellung in der Galerie Schloss Neersen mit Bernd Lieven

von Willich erleben

Bernd Lieven ist als Künstler in Willich kein Unbekannter: Eine seiner in der Regel großformatigen Arbeiten hängt sein Einweihung des Gründerzentrums im Stahlwerk Becker, auf dem das Wasserwerk des Stahlwerks zu sehen ist. Eine beeindruckende Arbeit, die inzwischen gar historisch-dokumentierenden Charakter hat, da das Wasserwerk ja baulich eine Renaissance erlebt hat.

Das passt: Am kommenden Sonntag, 13. März, wird um 11.00 Uhr im Schloss eine Ausstellung mit Bernd Lieven eröffnet, und zur Ausstellung in der Galerie Schloss Neersen bietet Bernd Lieven eine Edition mit Motiven des Wasserwerks, des Schlosses und des Wasserturms in Willich an.

Dabei geht es in der Ausstellung im Schloss, die bis zum 3. April läuft, aber weniger um Gebäude als um Gärten und Pflanzliches. Bernd Lieven fotografiert Gärten und Räume, von der Zeit gezeichnete und von der Natur zurückeroberte Industrieanlagen und entwickelt auf einer mit Fotoemulsion beschichteten Leinwand Sujets, die durch Übermalung mit einer subjektiven farblichen Nuancierung eine neue Wirklichkeit erzeugen.

„Die fotografische Vorlage wird vor allem auch farblich verändert, sodass sie nicht dem ursprünglichen Vorbild entspricht, sondern eher dem inneren Bild des Künstlers von einer bestimmten Situation und einem bestimmten Raum. Seine Bilder öffnen den Blick in Gärten, die wir in ihrer Verlassenheit und bisweilen auch Verwahrlosung zu kennen meinen. Durch diesen Prozess der Zurücknahme der Farbigkeit, auch der Reduzierung von Details, bleibt dem Betrachter eine ganz eigene Projektionsfläche offen“, so Kuratorin Jutta Saum.

Bei der Vernissage am Sonntag um 13 Uhr begrüßt Bürgermeister Christian Pakusch die Gäste, eine Einführung in die Werke gibt Dr. Gabriele Uelsberg, ehemalige Direktorin des LVR-Landesmuseums in Bonn.

BERND LIEVEN
Fotografie und Malerei:  Pflanzen-Kulissen
13. März bis 3. April 2022
Vernissage: Sonntag, 13. März, um 11.00 Uhr
Öffnungszeiten danach: Mi – Fr 17.00 – 19.00 Uhr, Sa und So 11.00 – 17.00 Uhr

Weitere interessante Artikel

Copyright 2013 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten | Powered by socialmedia erleben
X
X