Barrierefreiheit: SPD Willich setzt online Maßstäbe

Homepage Barrierefrei

Ziel der SPD Willich Ziel ist eine inklusive Gesellschaft, die allen Menschen – ob mit oder ohne Behinderungen – die Teilhabe in allen Lebensbereichen und Lebensphasen ermöglicht. Dazu ist unter anderem eine „Neue Kultur inklusiven Denkens und Handelns“ erforderlich. Die SPD Willich hat daher nun ihren Online-Auftritt überarbeitet und für sehbehinderte Menschen weitgehend barrierefrei gestaltet. Schriftgröße und Kontrast der SPD-Homepage können jetzt angepasst werden. Zudem kann man sich die Beiträge vorlesen lassen. „Als sozialdemokratische Partei fordern wir nicht nur die gesellschaftliche Inklusion, sondern wollen mit gutem Beispiel vorangehen“, erklärt Lukas Maaßen, stv. Parteivorsitzender.

In Nordrhein-Westfalen leben rund 2,6 Millionen Menschen mit Behinderungen, davon rund 1,7 Millionen Menschen mit schweren Behinderungen. Auch in der Stadt Willich stieg die Zahl der Schwerbehinderten in den letzten Jahren kontinuierlich an. Aus dem letzten kommunalen Sozialatlas geht hervor, dass in unserer Stadt 3755 Menschen mit einer schweren Behinderung leben, 2001 waren es 3187. Vier Prozent dieser Menschen sind blind oder sehbehindert. „Wir hoffen damit die Teilnahme am politischen Meinungsaustausch in Willich vereinfachen zu können“, ergänzt Sarah Bünstorf, stv. SPD-Fraktionsvorsitzende.