Der authentische Dialog mit fast-gleichaltrigen Azubis ist für Schüler eine gute Möglichkeit, die Berufswelt kennen zu lernen – das hat der Berufsinformationstag 2018 gezeigt. Foto: Meyer logistics

Das Unternehmen Meyer logistics GmbH aus Schiefbahn beteiligt sich wieder am Berufsinformationstag in der Robert-Schuman-Europaschule, der von der Wirtschaftsförderung der Stadt Willich organisiert wird.

In diesem Jahr bringt das Unternehmen einen Gliederzug mit und erklärt unter anderem die Einsatzgebiete dieses Fahrzeugs im Speditionsalltag. Bei einem Ratespiel können die Schüler/-innen ihre Ortskenntnisse bzw. Schätzfähigkeiten unter Beweis stellen und erhalten kleine Preise.

Azubis aus dem Unternehmen informieren die Schüler über die Ausbildungsberufe „Berufskraftfahrer (w/m)“, „Fachkraft für Lagerlogistik (w/m)“, „Fachlagerist (w/m)“ und „Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung“. Dabei geht es u.a. um die jeweils erforderlichen Schulabschlüsse sowie um Inhalte und Dauer der Ausbildungen. Außerdem berichten die Azubis aus erster Hand über ihre Erfahrungen in den verschiedenen Bereichen.

„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Gespräche unter den Fast-Gleichaltrigen für die künftigenSchulabgänger eine gute Informationsquelle und Entscheidungshilfe zur Berufswahl darstellen, weil sie authentisch und nachvollziehbar sind“, so Karin Weege, Personalleiterin des Familienunternehmens Meyer logistics GmbH.

Betreuer des Info-Projektes ist unter anderem Tobias Küsters, der selbst erst Anfang dieses Jahres nach Abschluss seiner Ausbildung in die Stammbelegschaft des Unternehmens gewechselt hat. Im Betrieb werden derzeit knapp 20 junge Leute ausgebildet – vor allem für den eigenen Bedarf. Fünf Ausbilder betreuen die jungen Menschen, dazu werden sie von den Kollegen bei Fragen unterstützt.

Der Berufsinformationstag findet am 18. September von 8.30 bis 14.00 Uhr in der Robert-Schuman-Europaschule an der Kantstraße statt.