Bewerbung-Stadt-Willich-Training
Foto: Symbolfoto

Alles neu, alles anders: Der inzwischen gut eingeführte und in den letzten Jahren von anbietenden Firmen wie besuchenden Schülern sehr gut angenommenen „BIT“ (Berufsinformationstag) der Stadt Willich kann wegen der Pandemie und der damit verbundenen Schutzverordnungen nicht stattfinden. Und findet eben trotzdem statt: Silke Schleusener von der Willicher Wirtschaftsförderung, die den BIT in den letzten Jahren aufgebaut und betreut hat, geht neue Wege: Der BIT 2020 wird quasi virtuell, digital am 9. September stattfinden.

„Real“ werden sich Schüler und anbietende Firmen also nicht treffen, aber eben trotzdem „live und in Farbe“ – im Netz, als Livestream. Dafür waren vorab viele Gespräche, Überzeugungsarbeit und konkrete Vorproduktion nötig, aber jetzt steht das Ganze: Faktisch sind 12 Firmen, Unternehmen und Hochschulen aus der Region, am Start, die den neuen Weg mitgehen und sich also am kommenden Mittwoch, 9. September, von 8.15 Uhr bis 14 Uhr präsentieren werden. Jeder Stream dauert rund 15 Minuten, hauptsächlich geht es natürlich um das Thema Ausbildung. Gedacht ist das Ganze so, dass die teilnehmenden Firmen, Unternehmen oder auch eine Hochschule sich kurz vorstellen – und dann „live“ befragt, gelöchert werden können – konkret von Schülern der teilnehmenden Schulen: das Lise-Meitner Gymnasium, die Robert-Schuman-Europaschule und das Rhein-Maas Berufskolleg sind mit von der Partie.

Natürlich können sich auch andere Interessierte übers Netz in den Stream „einklinken“ und teilnehmen – „das Ganze ist sowieso ein offener Prozess, außerdem eine echte Premiere, und wir sind natürlich unglaublich gespannt, wie die Resonanz sein wird“, so Schleusener, die selbstredend auch hofft, dass das Projekt technisch möglichst reibungslos funktioniert; man hat sich mit dem  Anrather Frank Andreas Heublein von „Light’n’Sound Eventtechnik & -services“ entsprechend technische Unterstützen von Profis ins Haus geholt.

Gehostet wird das Ganze über www.was-willich-machen.de, dort ist dann der BIT-Stream live am 9.9. ab 8.15 Uhr auch zu finden. Passende Kurzvideos zu den ausbildenden Firmen sind dann auch auf dem YouTube-Kanal der Stadt hinterlegt und dort natürlich später „nachsehbar“.

Wer in Sachen „Berufsinformation“ oder zum BIT selber Fragen hat oder Infos möchte, ist per E-Mail unter meinefrage@was-willich-machen.de schon jetzt wortwörtlich an der richtigen Adresse.

Folgende Partner sind mit der Stadt auf neuen Wegen unterwegs und am 9.9. im Stream zu folgenden Zeiten am Start:

  • Hanspach-Bieber und Partner 8:15 – 8:30
  • Apothekerkammer Nordrhein & Apothekenverband Nordrhein 8:45 – 9:00
  • Bundeswehr 09:15 – 09:30
  • IHK Ausbildungs-GmbH 09:45 – 10:00
  • Hochschule Niederrhein 10:15 – 10:30
  • Bildungszentren des Baugewerbes (BZB) 10:45 – 11:00
  • American Institute for Foreign Study (AIFS) GmbH 11:15 – 11:30
  • Europäische Fachhochschule Rhein/Erft GmbH 11:45 – 12:00
  • Handwerkskammer Düsseldorf 12:15 – 12:30
  • Fontys Venlo University of Applied Sciences 12:45 – 13:00
  • Lebenshilfe Kreis Viersen e. V. 13:15 – 13:30
  • IST – Hochschule für Management