„Blitzer“ Traditionsturnier steht vor der Tür

RSC-Blitz-Schiefbahn-Radball
Foto: Wolfang Topel

Ein volles Radball-Wochenende wird erwartet, wenn am 01. und 02.Dezember das alljährliche Traditionsturnier des RSC „Blitz“ Schiefbahn ausgetragen wird. An zwei Tagen konkurrieren 32 Teams um den Pokalsieg in insgesamt fünf Turnieren unterschiedlicher Spielklassen. Neben zehn heimischen Mannschaften, reisen Sportler aus verschiedenen Vereinen NRWs, sowie Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Brandenburg und sogar Belgien an.

Nachdem das Turnierwochenende vergangenes Jahr zugunsten der Großveranstaltung „UCI World Cup Finale“ ausfallen musste, wird in diesem Jahr erneut voll aufgetischt und spannende Spiele in den vielen Spielklassen erwartet. Die große Halle des St. Bernhard Gymnasium wird samstags Schauplatz für Elite- und sonntags für Nachwuchs-Turniere.

In der Elite spielen die Klassen Ober- und Verbandsliga um den großen Otto-Janssen-Gedächtnispokal und die Landesliga um den Gänsejungen-Pokal. Beide Turniere sind mit acht Teams besetzt und beginnen am Samstag um 14.00 Uhr.

Beim Nachwuchs werden die Turniere altersbedingt unterteilt. Die Schüler B (U13) spielt um den Dieter-Janssen-Gedächtnispokal, während die Alterklassen U17 (Jugend) und U19 (Junioren) jeweils im Generali/DVAG-Cup antreten werden. Spielbeginn am Sonntag ist um 11.00 Uhr vormittags.

An beiden Tagen ist der Eintritt frei und für das leibliche Wohl an der gut gefüllten Cafeteria gesorgt.