Brand in einem Wintergarten endet glimpflich

Feuerwehrauto Einsatz

Am Freitagabend, gegen 23:00 Uhr, wurde der Löschzug Schiefbahn sowie der Rettungsdienst und Polizei zu einem Zimmerbrand auf den Rubensweg alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache war es zu einem Brand in einem Wintergarten eines Einfamilienhauses gekommen.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer bereits durch die Hausbewohner und Nachbarn weitestgehend gelöscht; die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf Nachlöscharbeiten und Lüftungsmaßnahmen.

Noch glimmendes Brandgut wurde durch einen Trupp unter Atemschutz ins Freie verbracht und dort mit einem C-Rohr abgelöscht. Ebenso wurde eine vom Brand betroffene 11kg Propangasflasche ins Freie verbracht und gekühlt. Mittels Wärmebildkamera wurde der betroffene Bereich auf noch vorhandene Glutnester kontrolliert.

Eine verletzte Person wurde dem Rettungsdienst übergeben und mit Verdacht auf Rauchgasinhalation einem Krankenhaus zugeführt. Die Polizei ermittelt nun hinsichtlich der Brandursache. Der Einsatz war für den Löschzug Schiefbahn gegen 23:45 Uhr beendet.

Die Silvesternacht hingegen war für die Löschzüge der Feuerwehr Stadt Willich ruhig; es gab keine Einsätze zu verzeichnen.