Viele freie Tage genießen ohne viele Urlaubstage dafür zu nehmen? Wer die Brückentage 2021 klug in die Urlaubsplanung einbezieht, kann sich viele erholsame Tage am Stück sichern.

Unerholt aus dem Coronajahr 2020 gekommen? Kein Wunder, denn viele Feiertage fielen 2020 auf das Wochenende – zum Beispiel der Tag der Deutschen Einheit am 03. Oktober. Auch in diesem Jahr verhält es sich leider recht ähnlich. Ganze neun von 20 Feiertagen fallen im Jahr 2021 auf ein Wochenende. Also auf einen Samstag oder Sonntag, an dem viele Menschen normalerweise eh schon frei haben. Dieses Jahr: wieder der Tag der Deutschen Einheit und auch die beiden Weihnachtsfeiertage. Aber es gibt ein paar kluge Möglichkeiten, um die freie Zeit bestmöglich auszudehnen.

Der erste und zweite Weihnachtsfeiertag fallen auf ein Wochenende. Ebenfalls keine besonderen Überlegungen braucht es für Ostern: Mit Karfreitag und Ostermontag gibt es automatisch ein langes Wochenende. Aber: Theoretisch sind in Nordrhein-Westfalen 52 freie Tage mit 23 Urlaubstagen möglich.

Christi Himmelfahrt, 1. Mai oder Pfingsten: Chancen für ein verlängertes Wochenende gibt es , wenn ein Feiertag auf einen Donnerstag oder Dienstag fällt. Mit einem Urlaubstag an Christi Himmelfahrt (13.05.) bekommt man vier Urlaubstage. Wer kurz drauf vom 22. bis 30. Mai Urlaub nimmt, bekommt mit 4 Urlaubstagen ganze 9 Tage frei. Eine weitere gute Chance besteht Allerheiligen (1.11.). Mit 4 genutzten Urlaubstagen bekommt man 9 Tage (30.10. – 07.11.) am Stück frei.

Wer selbst das Optimum rausholen will, einfach den kostenlosen „Brückentagsrechner“ im Internet nutzen.