Sina_Kingen
Foto: Horst Wiedemann

Vorgärten sind die Aushängeschilder und Visitenkarten unserer Häuser. In starkem Maße beeinflussen sie das Bild unserer Straßen und Stadtteile.

Vielfältige Vorgärten sind aber nicht nur für das Erscheinungsbild unserer Stadt von Bedeutung. Bunte Blumen und Stauden, Rasenflächen, Sträucher und Bäume verbessern auch das Stadtklima. Es sind Rückzugsorte und Nahrungsquelle für Vögel, Insekten und Schmetterlinge. Seit einiger Zeit macht sich ein bedauerlicher Trend zu Schottergärten und Steinwüsten vor der Haustür breit. Solche Vorgärten sind weitgehend leblos und steril. Den Pflanzen und Tieren gehen wichtige Lebensräume in unserem Wohnumfeld verloren. Blühende, farbenfrohe Gärten hingegen tragen zurErhöhung der Artenvielfaltbei und sorgen für ein attraktives Wohnumfeld.

Für Paul Muschiol und Sina Kingen, Fraktionsmitglieder der GRÜNEN in Willich also Gründe genug in einem Wettbewerb vielfältig und naturnah angelegte Vorgärten und Balkone in Willich als gute Beispiele hervorzuheben und durch eine Fach-Jury aus einer Botanikerin, einem Gärtnermeister und einem Mitglied des Willicher Umweltausschuss zu prämieren. „Wir möchten mit dem Wettbewerb Anregen naturnahe Vorgärten anzulegen und mit den eingesandten Fotos tolle Beispiele präsentieren.“ so die beiden GRÜNEN.

Wie kann man mitmachen?

Senden Sie einfach den Teilnahmebogen und bis zu drei möglichst aussagekräftige Farbfotos Ihres Vorgartens bzw. Ihres Balkons bis spätestens zum 24. August 2020 an vorgarten@gruene-willich.de. Den Teilnahmebogen gibt es auf gruene-willich.de zum Download, sowie auf Anfrage per Mail. Aus allen Einsendungen wählt eine Jury die drei vielfältigsten und insektenfreundlichsten Vorgärten Willichs aus, ebenso einen Sonderpreis „Balkon“.