Bus Willich
Foto: Symbolbild

Der Vorstand des Bürgerbusvereins Schiefbahn hatte in die Räumlichkeiten vom „Kamps Pitter“ zum 1. Oktoberfest des Vereins eingeladen – viele ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer waren der Einladung gefolgt.

Der Vorsitzender Ernst Kuhlen freute sich mit den Gästen darüber, dass der Verein so gut gestartet ist und fast keine Probleme aufgetreten waren. Früh am Abend kam raus: eine erste Beule hatte es am Bus auch schon gegeben. Diese hat dann der Vorsitzende direkt als erster verursacht. Für Wagenmeister Jürgen Weiler und Kassiererin Margret Pilger aber keine große Sache.

Britta Heinrichs, Disponentin der Fahrerinnen und Fahrer, wurde besonders von den Aktiven gelobt, stellt Sie doch immer schnell und umfangreich den aktuellen Einsatzplan zusammen und stimmt Fehlzeiten ab. Und auch Geschäftsführerin Patricia Ohlenforst-Jacobi fand besonderen Applaus, da sie immer ansprechbar, hilfsbereit und agil ist.

Im Namen aller Mitglieder bedankte sich Hans-Ulrich Deppner für das schöne Fest, sprach sogar vom entstandenen Gefühl einer großen Familie. Er wurde zum stellvertretenden Wagenmeister gewählt.

Der Bürgerbus-Verein schaut schon in die Zukunft: Man rechnet bereits im Laufe des Novembers mit dem 1.000 Fahrgast in Schiefbahn. Ein toller Erfolg für den noch jungen Verein.

Fahrpläne für den Bürgerbus in Schiefbahn gibt es in vielen Geschäften, direkt an jeder Haltestelle und natürlich im Internet unter www.bürgerbus-schiefbahn.de.

Wer gerne als ehrenamtlicher Fahrer oder Fahrerin mitmachen möchte, kann sich gerne bei den Vorstandsmitgliedern ebenfalls über die Internetseite melden.