Rennrad-Fahrrad-fahren
Foto: Symbolbild

Macht Radfahren in Willich Spaß oder bedeutet es Stress? Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten.

Mit 27 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit hilft der Fahrradklima-Test des ADFC mit dabei, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen.

Willichs Bürgermeister Josef Heyes – bekanntermaßen ein begeisterter Radfahrer –  bittet alle Willicher um zahlreiche Teilnahme. „Fahrradfreundlichkeit ist ein echter Standortfaktor. Das Fahrrad als Verkehrsmittel gewinnt immer mehr an Bedeutung“, weiß der passionierte Radfahrer Heyes.

Die Stadt Willich baut bei der zukünftigen Verkehrsentwicklung auf die Anregungen der Bevölkerung, die auch in ein Mobilitäts- und Verkehrskonzept einfließen, das gerade erstellt wird. So konnten die Willicher an der künftigen Mobilitätsgestaltung in der Stadt beispielsweise über eine Online-Beteiligung mittels einer interaktiven Karte mitwirken und es fanden Planungsradtouren statt. Jede Bewertung des Fahrradklimas gibt ein wichtiges Feedback und kann die künftige Entwicklung des Radverkehrs unterstützen.

Bei der Online-Umfrage auf der Internetseite www.fahrradklima-test.adfc.de können die Willicher bis zum 30. November abstimmen. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2021 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.