„Business-Backstage“: Veranstaltungsreihe der Willicher Wirtschaftsförderung

Business-backstage-Tage-Willich
Foto: Stadt Willich

Einmal mehr sehr gut an kam jetzt „Business-Backstage“, das ungewöhnliche Veranstaltungsformat der Willicher Wirtschaftsförderung von Unternehmern für Unternehmer – und natürlich bei Unternehmern:

Ein Event zum Informieren, Netzwerken, Fachsimpeln und Kennenlernen. Diesmal hatten Willichs Wirtschaftsförderer Christian Hehnen und sein Team (Mika Bierwas und Silke Schleusener) die Firma Lacroix Electronics an der Hanns-Martin-Schleyer-Straße in Willich Münchheide als Gastgeber gewinnen können; Lacroix betätigt sich als Hersteller elektronischer Geräte unter anderem auf den Feldern Industrietechnik, Smarte Heim- und Gebäudetechnik, Zivilluftfahrttechnik und im Gesundheitswesen.

Im Mittelpunkt stand diesmal das Thema Digitalisierung/Industrie 4.0, und nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Josef Heyes und den Gastgeber Frank Weiss (Geschäftsführer Lacroix Electronics) gab es dann kurze Impuls-Fachvorträge: Christian Ortmann von „kolb Cleaning Technology“ riss das Thema „Qualitätssteigerung durch Digitalisierung“, Robin Exner präsentierte das Konzept des „Kompetenzzentrums Digital NRW“ und Lacroix-Geschäftsführer Frank Weiss referierte unter dem Leitgedanken „Von der Idee zur Serie“ auch die Einsatzmöglichkeiten von „Industrie 4.0“ bei Lacroix, bevor man den Besuchern in kleineren Gruppen die Chance gab, einen Blick hinter die Kulissen der Firma zu werfen.

Anschließend stand dann in entspannter Atmosphäre das Angebot zu informellen Gesprächen, Netzwerken, Fachsimpeln und Kennenlernen im Fokus – wovon die rund 50 Teilnehmer in der Folge ausgiebig Gebrauch machten.