CDU: Feuerwehrleute in Willich stärker fördern und die Verfügbarkeit am Tag erhalten

Feuerwehrwache Clörath

Freiwillige Feuerwehrleute in Willich sollen sich in Zukunft auch auf interne Stellenausschreibungen der Stadtverwaltung bewerben können. Die CDU-Fraktion im Stadtrat möchte damit erreichen, dass die Verfügbarkeit von freiwilligen Feuerwehrleuten am Vor- und Nachmittag gestärkt wird. „Die Stadtverwaltung ist einer der größten Arbeitgeber im Stadtgebiet, deswegen sollte sie eine Vorbildfunktion einnehmen und die Beschäftigtenzahl freiwilliger Feuerwehrkräfte erhöhen“, sagt Uwe Rieder, Obmann der CDU-Fraktion im zuständigen Ausschuss für Abgaben, Gebühren und Satzungen.

Auf Initiative der CDU hat die Stadt Willich bereits einige Maßnahmen zur Unterstützung der Feuerwehrleute eingeführt, unter anderem Vergünstigungen bei der Nutzung von Schwimmbad und Fitnessstudio. Zudem sollen Willicher Feuerwehrleute bei Auswahlverfahren der Stadtverwaltung im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bevorzugt behandelt werden können, das gilt aber nur bei externen Ausschreibungen. „Wir machen uns für den Erhalt unserer Feuerwehr stark und möchten den Freiwilligen weitere Perspektiven eröffnen. Unsere Feuerwehrleute opfern ihre Freizeit, um Brände zu löschen und bei Unfällen oder Katastrophen zu helfen. Dabei riskieren sie manchmal sogar ihr Leben. Immer aber müssen ihre Familien und Arbeitgeber viel Verständnis aufbringen. Deswegen ist es besonders wichtig, dass es Arbeitgeber in der Stadt Willich mit Verständnis für unsere Ehrenamtler haben“, sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Johannes Bäumges. Dieter Lambertz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und langjähriger Personalratsvorsitzender ergänzt: „Unsere Feuerwehrleute sind bereits Ehrenbeamte der Stadt Wilich – daran sieht man, dass sie bereits eng an die Verwaltung angebunden sind.“ Die CDU möchte die Verwaltung nun um die konkrete Prüfung bitten, wie eventuell zusätzlich notwendig werdendes Personal arbeitsrechtlich korrekt zur Verbesserung der Tagverfügbarkeit unserer Willicher Feuerwehr beitragen kann.

Die Tagesverfügbarkeit der ehrenamtlichen Kräfte muss auch in der Zukunft gewährleistet bleiben: Die Stadt Willich ist in Nordrhein-Westfalen die einzige Kommune mit etwa 52.000 Einwohnern, die den Brandschutz ausschließlich mit ehrenamtlichen Kräften der Freiwilligen Feuerwehr sicherstellt. Um diesen Status zu erhalten, ist in regelmäßigen Abständen der Bezirksregierung Düsseldorf ein Brandschutzbedarfsplan vorzulegen, aus dem die Bezirksregierung entnehmen kann, dass seitens der Stadt alles unternommen wird, diesen Status zu erhalten. Dies dient dazu, auch weiterhin eine Ausnahmegenehmigung von der Verpflichtung zur Einrichtung einer hauptamtlich besetzten Feuerwache erteilt zu bekommen.