Der Vorstand der CDU Willich hat auf seiner Sitzung am 21. Januar 2020 die Interessensbekundungen von CDU-Mitgliedern für die Bürgermeister-, Stadtrats- und Kreistagswahlen zur Kenntnis genommen.

„Wir sind im abgestimmten Zeitplan.“ Die Bewerbungen für Rat und Kreistag werden nun auf CDU-Runden in den Stadtteilen am 03. Februar 2020 diskutiert; die Stadtteilrunden werden Empfehlungen für den Wahlparteitag am 26. Februar 2020 verabschieden.

„Wir benötigen Kandidaturen für 24 Rats- und 5 Kreistagswahlkreise sowie die dazugehörigen Direktvertretungen, insgesamt 58 Personen.“ Der Vorstand nahm auch die Kandidaturen des Vorsitzenden Christian Pakusch und von Johannes Bäumges als Bürgermeisterkandidaten der CDU-Willich an.

„Der 21. Januar war als Termin abgesprochen.“ Pakusch lässt sein Amt als CDU-Vorsitzender bis zum Nominierungsparteitag ruhen. Der Vorstand wird unter der Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden Guido Görtz den Wahlparteitag vorbereiten. „Ziel ist ein transparentes und demokratisches Verfahren, an dem alle CDU-Mitglieder sich beteiligen können.“ Der Vorstand diskutierte zugleich die Grundsätze des Wahlkampfes für die Kommunalwahlen im September. „Es wird ein intensiver Wahlkampf, in dem wir uns als stärkste politisch Kraft in Willich behaupten wollen. Wir werden uns gut vorbereiten.“