Clörath wird wieder zur Monarchie

Cloerath_Königshaus-2017.jpg

Während die Briten – oder zumindest manche – laut darüber nachdenken, ob die Monarchie noch zeitgemäß ist, freuen sich die Menschen in Clörath- Vennheide, dass sie in diesem Jahr eine Majestät haben – zumindest zeitweise und wenn auch „nur“ als Schützen-Majestät. Die St. Johannes Schützengesellschaft 1662 Clörath-Vennheide feiert ihr Schützenfest vom 15. bis 19. Juni wieder mit königlicher Führung. Die Schützen/Schützinnen in Clörath, Vennheide, Giesgesheide, Hagwinkel und Bökel werden von König Klaus-Dieter Altmayer (auch Kassierer der Gesellschaft) mit Königin Walburga, den Ministerpaaren Klaus-Dieter und Monika Will sowie Marcus Herold und Jeanette Reiland-Herold und dem Königsoffizier Susanne Berger.

Der König holte mit dem 298. Schuss den Vogel von der Stange, er ist Mitglied der Bürgerwehr und im nicht-königlichen Leben techn. Angestellter. Die Geschichte der Bürgerwehr zeigt, dass es sich um eine feier-, koch- und essfeste sowie schießerfahrene Gruppe handelt.

Mit Minster Marcus Herold hat er einen erfahrenen Ex-König (2010) und  gleichzeitig den amtierenden Präsidenten der Gesellschaft an der Seite, Minister Klaus-Dieter Will ist Geschäftsführer der Gesellschaft.

Die Königsburg wird wieder am gewohnten Standort stehen: Nachdem das Vereinsmitglied Klaus Meier sein Grundstück bereits seit Jahren und auf Lebens zeit für die Schießanlage zur Verfügung stellt, bietet er jedem Schützen die Möglichkeit, dort auch die Königsburg zu stellen. Von diesem wirklich großzügigen Angebot macht auch der diesjährige König Gebrauch.

Umbau der Schießanlage
Eine erste Hürde muss die Gesellschaft in diesem Jahr bereits meistern. So sind umfangreiche Umbaumaßnahmen der Schießanlage „Am Kapellchen“, die für die traditionellen Pokalschießen und durch die Sportschützen genutzt wird, notwendig geworden, um die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten. Der geplante Umbau wird finanziell  durch die Sparkasse Krefeld unterstützt – eine Tatsache, für die die Gesellschaft sehr dankbar ist. Die Fertigstellung ist für Anfang Mai geplant.

Ab Fronleichnam, sind Clörath, Vennheide, Giesges heide, Hagwinkel und Bökel für fünf Tage fest in Schützenhand. Ob nun Schießen an Fronleichnam, „Clörath brennt“ am Freitag, Parade oder Frühschoppen am Sonntag, die Johannes-Schützen werden wie immer voller Energie dabei sein.

Festfolge zum Schützen- und Heimatfest 2017

vom 15. bis 19. Juni 2017 in Clörath

Donnerstag, 15. Juni 2017
15:00 Uhr Schüler- und Jugendprinzschießen, Schießanlage Meier, Reiherweg 5

Freitag, 16. Juni 2017
20:00 Uhr Zeltmai setzen am Festzelt
20:30 Uhr Party non-stop!

Samstag, 17. Juni 2017
15:45 Uhr Kranzniederlegung am Missionskreuz Clörath
17:00 Uhr Festmesse in der St. Johannes Pfarrkirche Anrath
19:30 Uhr Tanzveranstaltung im Festzelt mit der Band Teamwork

Sonntag, 18. Juni 2017
09:30 Uhr Parade mit Großem Zapfenstreich vor der Ehrentribüne in Vennheide
11:00 Uhr Musikalischer Frühschoppen im Festzelt
19:00 Uhr Abendparade vor der Ehrentribühne in Vennheide
19:45 Uhr Königsgalaball im Festzelt mit der Band Klangstadt

Montag, 19. Juni 2017
15:00 Uhr Antreten am Bökel
16:30 Uhr Appell durch den Regimentsspieß, Schießanlage Meier Reiherweg 5
17:00 Uhr Königsvogelschuss 2018
20:30 Uhr Ausklang mit Königskrönung