Die Schützen der St. Johannes Schützengesellschaft 1662 Clörath-Vennheide sind in ihr Schützenfest gestartet.

Zuerst konnten sich die Jüngsten der Honschaft besonders freuen: Die Jungschützenabteilung hatte zum zweiten Mal einen Jugendtag – am 1. Juni – organisiert. Klaus Meier und seine Frau Sabine stellten den Schießplatz der Gesellschaft, Reiherweg 5, zur Verfügung, so dass eine große Hüpfburg und sämtliche andere Spielereien aufgebaut werden konnte. Bei gutem Wetter wurde gemalt, gesprungen und getobt; „Grillmeister“ Thomas Dix versorgte die Gäste mit leckerem Essen.

Sonntagmorgen (02. Juni) fand das traditionelle Schießen der Gesellschaft um den Jakob-Snellen-Gedächtnispokal statt. Das Pokalschießen gilt als Auftakt zum Schützenfest in Clörath-Vennheide.

Sieger in der Altersklasse wurde passend zu seinem Geburtstag Alois Mroß. Heinz-Josef Schmitz erlangte den zweiten und Willi Adrian den dritten Platz. Bei den Jungschützen setzte sich „Wiederholungstäter“ Timo Leven durch. Hier wurde Annika Dix Zweite und Melanie Altmayer Dritte.

Bester Einzelschütze wurde Melanie Kunze vor Mike Kunze und Daniel Böhm.
In der Gesamtwertung aller Gruppen errangen „De Heitere“ den ersten Platz mit einer Wertung von  197 Ringen.

Das Schützenfest in Clörath-Vennheide beginnt am 20. Juni mit dem Schüler- und Jungprinzenschießen auf dem Schießplatz, Reiherweg 5, startet.