Lesung Buchvorstellung Stadtbücherei

Das von Anja Kuypers (Lese- und Literaturpädagogin BVL) – Leseagentur Kapitelreise – konzipierte Projekt geht dank großer Nachfrage und weiterer Sponsoren in die nächste Runde.

Ab Mitte März 2020 kann wieder gelaufen, gelesen und gerätselt werden. „Codewort: LESEN!“ ging im Spätsommer 2019 an den Start und hat seither viele große und kleine LeserInnen begeistert und schöne (Vor-)Lesemomente beschert. Die Bücherboxen werden nun mit neuen Titeln und Rätselfragen bestückt.

Das Projekt ist noch nicht bekannt?

Quer durch die Ortschaft Anrath – ein Stadtteil von Willich – wurden sieben Metallboxen an verschiedenen Laternenmasten auf einer Wegstrecke von ungefähr 1,5 km installiert. Die Boxen sind durchnummeriert und jede Box ist durch ein dreistelliges Zahlenschloss gesichert. Auch in der zweiten Runde bleibt die bereits bekannte Wegstrecke bestehen.

In jeder Box befindet sich ein Bilderbuch: klassisch, sachbezogen, comicgleich, textlos – für jeden etwas dabei. Die Bücher bauen inhaltlich nicht aufeinander auf. Der Code für das Zahlenschloss der ersten Box wird in den Flyern, die an sämtliche Bildungseinrichtungen sowie die Anrather Geschäftswelt verteilt werden und auf der projekteigenen Website (www.codewort-lesen.kapitelreise.de) bekannt gegeben.

Dann heißt es LESEN. Alle Boxen sind in unmittelbarer Nähe von Sitzgelegenheiten angebracht, sodass in Ruhe (vor-) gelesen werden kann. Nur wer liest, erhält den Code für die nächste Box.

Am Ende eines jeden Buches befinden sich Fragen zum Buchinhalt. Die richtigen Antworten ergeben die Ziffernfolge für das weitere Zahlenschloss der kommenden Box.

Die Rallye kann zu jeder Zeit gestartet, nach Belieben unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden. Außerdem enthält jede Box einen kurzen literaturpädagogischen Input zur nachhaltigen Verwendung der Buchinhalte im Alltag. Anregungen, die ein wenig über das Vorlesen hinausgehen.

Der literarische Pfad spricht auch in dieser Runde wieder alle Interessierten an, gleich welchen Alters.

Jede Box ist mit projekteigenen Notizblöckchen und Stiften ausgestattet. So geht garantiert kein Code verloren. Außerdem befinden sich in der letzten Box Postkarten, auf deren Rückseite ein Feedback zum Projekt abgefragt wird. Mit persönlicher Abgabe der Karte in einem benachbarten Geschäft, erhält jeder Teilnehmer ein kleines Dankeschön. Gruppen ab fünf Personen können sich an die Organisatorin wenden. Sie erwartet eine besondere Überraschung.

Die Bücher aus den Boxen der ersten Runde wurden einer Anrather Grundschule gespendet. Auch nach Beendigung der kommenden, neuen Bestückung werden die Titel einer Bildungseinrichtung übergeben.

Dank zahlreicher alter und neuer Unterstützer, allen voran das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW Jugendstil, konnte das Projekt weiter geführt werden. Die LVM Versicherung mit ihrer Agentur Leven sowie der Verein „Gutes beginnt im Kleinen“ und das Familienzentrum Anrath, ergänzen die Liste der Sponsoren.

Erneut werden zu den in den Boxen hinterlegten Büchern ab Sommer wieder literaturpädagogische Angebote in einer Anrather Grundschule durchgeführt.

„Codewort: LESEN!“ hat sich zu einem festen Bestandteil etabliert und wird sehr gut angenommen. Auf in die nächste Runde…