Der Feierabendmarkt muss auch nach Willich kommen

marktstand

Bei sommerlichen Temperaturen war der Markt in Kempen gut besucht. Die freien Plätze zum Verzehren der leckeren Köstlichkeiten, einem Glas Wein, Kaffee oder Eis waren immer wieder sofort besetzt und der Markt ist für die umliegenden Gastronomen ebenfalls ein Gewinn. Dabei konnte man der Musik eines Straßenkünstlers lauschen. Jung und Alt, Familien mit Kindern alle genossen das Ambiente, kauften ein und trafen sich zu einem Plausch vor Ort. Nicht nur Kempener waren dort anzutreffen, sogar Willicher Bürger schienen Gefallen an dem Markt zu finden.

Der Feierabendmarkt in Kempen findet immer am 1. Mittwoch im Monat statt von Mai bis September und hat die Testphase mehr als gut bestanden. Initiiert wurde dieser Markt von der Marketingabteilung der Stadt Kempen. Wir freuen uns über die Vorstellung des Konzeptes auch in der Stadt Willich. Mittlerweile folgen zahlreiche Städte und Gemeinde dem Konzept eines „Abendmarktes“ wie Geldern, Issum, Wesel, Gelsenkirchen u.v.m.

Die Frauen Union Willich freut sich, wenn spätestens 2019 das Pilotprojekt „Feierabendmarkt“ in Alt-Willich starten kann, der „Junge Markt“ in Schiefbahn schon die ersten Erfahrungen zeigt und man diese Projekte evtl. in Anrath und Neersen in Erwägung ziehen kann.