Die Willicher Delegation am Symbol 100 Jahre Smiltene. Foto: privat

Aus Anlass des 100-jährigen Stadtjubiläums in Smiltene hat der Deutsch-Lettische Freundeskreis e.V. die Einladung der Stadt Smiltene gerne angenommen und ist mit einer Delegation nach Lettland gereist.

Bürgermeister Edgars Avotins begrüßte die Gäste im offiziellen Festakt und freute sich, dass der Freundeskreis die intensiven Kontakte auch durch schwierige Zeiten aufrechterhalten konnte.

Geschäftsführer Wolfgang Brock ging in seiner Rede auf die 25 Jahre Freundschaft zwischen Smiltene und den Willicher Bürgern ein und berichtete über die vielen Freundschaften, die im Laufe der Jahre entstanden sind und bis heute gepflegt werden. Er überreichte Bürgermeister Avotins zur Erinnerung eine Collage mit den vielen Gesichtern, die im Verlauf der 25 Jahre an dieser besonderen Freundschaft mitgewirkt haben.

Besonders bedankte er sich bei den Menschen der „ersten Stunde“, Frau Mara Zelmene, Frau Janina Kergalve und Herrn Ainars Mezulis, der als Schulleiter und später Bürgermeister viel zur Entwicklung der Freundschaft beigetragen hat.

Als besonderes Geschenk überreichte Wolfgang Brock den Smiltener Bürgern einen Apfelbaum mit den Worten: „Möge unsere Freunschaft in Zukunft wachsen und gedeihen, dass noch viele Willicher und Smiltener Bürger die Früchte gemeinsam genießen können.“