„Dicker Villa“ – Eigentümer lässt noch Samstagabend Fassade sichern

Marktplatz-Markt-11-Dicker-Hannen-Villa
Foto: Willich erleben

Besuchern des neuen Markplatz ist es in den letzten Tagen bereits aufgefallen. Zwischen der „Dicker Villa“ (Markt 10/11) und dem Eishimmel wurde eine Absperrung errichtet. Es war ein Stück aus dem Gesims – wahrscheinlich durch die Bauarbeiten, so der Eigentümer – heruntergefallen.

Die Stadt hat das Gebäude darauf hin begutachtet und festgestellt, dass die Balkone am Markt 10 und Markt 11 eine mögliche Gefahrenquelle darstellen können. Es besteht die Befürchtung, dass sich Vertäfelungen lösen und herunterfallen könnten.

Der Eigentümer hat am Samstag (11.05.) einen Bauingenieur mit der Prüfung und die sofortige Sicherung der Balkone beauftragt. Noch am Samstagabend hat eine Gerüstbaufirma aus Mönchengladbach damit begonnen, die Fassade einzurüsten.

Gegenüber unserer Redaktion konnte sich einer der Eigentümer noch nicht zu Umfang und Dauer der Reparaturmaßnahmen äußern. Da es sich um eine öffentliche Fläche vor der denkmalgeschützten Stadtvilla (erbaut 1829) handelt, ist dem Eigentümer die Sicherheit der Öffentlichkeit sehr wichtig.

Er bittet die möglicherweise entstehenden Unannehmlichkeiten in diesem Bereich zu entschuldigen und die installierten Absperrungen zu beachten.