Foto: CDU Willich

Dieter Lambertz ist seit 30 Jahren in der Kommunalpolitik tätig und davon 25 Jahre im Rat der Stadt Willich. Während dieser Zeit war er stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU und Vorsitzender oder Obmann im Jugendhilfe- und im Sozialausschuss. Auch seine Aufgaben im Haupt- und Finanzausschuss und als stellvertretender Bürgermeister hat er kompetent und engagiert wahrgenommen, so die CDU Willich in ihrer Pressemitteilung.

In seinem Wahlkreis 9220 wurde er bei allen Wahlen mit absoluter Mehrheit direkt in den Rat gewählt. Obwohl wichtig, hat er Positionen in Aufsichtsräten stets abgelehnt. Die Mitarbeit als Trägervertreter in Kindergärten oder in der Gottfried-Kricker-Studienstiftung waren ihm da wichtiger. Kinder, ältere und behinderte Menschen lagen Dieter Lambertz bei seiner Arbeit stets besonders am Herzen. Deshalb auch sein Engagement im Kinderschutzbund und als Vorsitzender der Kreisverkehrswacht.

Für seine besonders herausragenden Leistungen hat der Stadtrat der Stadt Willich im Juni 2019 Dieter Lambertz einstimmig den Ehrenring – die höchste zu vergebende Auszeichnung – verliehen.

Auch wenn viele Menschen aus der Politik, Vereinen und Bürgerschaft ihn zu einer weiteren Kandidatur ermuntert haben, hat er für sich entschieden, bei den Kommunalwahlen am 13. September 2020 nicht mehr zu kandidieren.

Dieter Lambertz: „Alles hat seine Zeit. Mit 75 Jahren sehe ich es als meine Pflicht an, nicht irgendwann große „Fußstapfen“ zu hinterlassen, sondern zur rechten Zeit für eine geeignete Nachfolge zu sorgen. Den Zeitpunkt halte ich bei der nächsten Kommunalwahl für gekommen und danke meinen Wählerinnen und Wählern für das stets entgegengebrachte Vertrauen von ganzem Herzen.“

Mit der 35-jährigen Elisabeth Siemes hat sich eine junge Frau, die in Anrath aufgewachsen, und am Michael-Endet-Gymnasium in Tönisvorst das Abitur gemacht hat, bereit erklärt seinen Wahlkreis zu übernehmen. Nach dem Abitur machte sie erst eine Ausbildung zur Verwaltungswirtin  bei der Stadt Krefeld, studierte Agrarwissenschaften mit dem Abschluss Diplom Agraringenieurin in Bonn, sammelte Berufserfahrung und arbeitet seit 2018 beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW.

Dieter Lambertz hat Elisabeth Siemes im Oktober 2009 für die CDU geworben und sie hat sich, so wie ihr Studium und ihre Arbeit es zuließen, mit Engagement in die Partei und Fraktion eingebracht. Seit 2014 ist sie sachkundige Bürgerin im Planungsausschuss und hat vor zwei Jahren das anspruchsvolle Amt der Partei – Geschäftsführerin übernommen.  Elisabeth Siemes hat aus Überzeugung ihren Lebensmittelpunkt in Anrath und wohnt auf dem Renneshof.

Dieter Lambertz: „Wenn die Mitgliederversammlung am 26. Februar 2020 meinem Vorschlag und dem Votum der Bürgerrunde Anrath folgt, freue ich mich, dass ich meinen Heimatwahlkreis 9220 an eine von mir sehr geschätzte, bodenständige, kompetente, fleißige und politisch engagierte junge Frau übergeben kann. Dass ich ihr und der CDU auch in Zukunft mit Rat und Tat zur Seite stehe, ist für mich eine selbstverständliche Verpflichtung.“