Foto: Symbolbild

Am Donnerstagnachmittag ist eine ältere Dame (79) in Willich Opfer eines gemeinen Diebstahls geworden. Gegen 14.40 Uhr hatte es bei ihr geklingelt. Sie lebt in einem Mehrfamilienhaus an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Der unbekannte Täter stand bereits vor der Wohnungstür, als sie öffnete. Er erklärte ihr, dass es in der Wohnung des Nachbarn über ihr Probleme mit dem Abwasser gebe, weshalb sie nun in ihrer Wohnung alle Wasserhöhne öffnen solle.

Er ging wie selbstverständlich in die Wohnung und begann selbst, die Hähne zu öffnen. Dann sorgte er dafür, dass die Frau im Badezimmer auf die geöffneten Hähne aufpassen sollte.

Kurz darauf verschwand er mit den Worten, jetzt sei wieder alles in Ordnung. Beim Blick in die anderen Zimmer stellte die 79-jährige fest, dass verschiedene Schränke durchsucht worden waren. Der Unbekannte nahm Uhren und Schmuck mit.

Die Frau kann ihn relativ gut beschreiben: Er war zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß und schlank. Er habe eine schwarze Hose, eine schwarze Jacke und ein schwarzes Basecap getragen. Sie schätzt sein Alter auf 40 bis 50 Jahre. Er sprach akzentfreies Deutsch mit ihr.

Die Polizei bittet jetzt um Hinweise: Wer hat diesen Mann im am Donnerstagnachmittag im Bereich der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Willich gesehen? Ist er vielleicht aufgefallen, als er vor der Tat aus einem Auto aus- oder nach der Tat in en Auto eingestiegen ist? Die Ermittler sind unter der Rufnummer 02162/377-0 zu erreichen.